Dank für die Früchte des Feldes

Blauer Himmel und Sonnenschein. Besseres Wetter hätten sich Besucher und Organisatoren nicht für die Erntedankumzüge wünschen können. Farbenfroh und ideenreich präsentierten sich Wagen und Gruppen.

 Kartoffelernte beim Erntedankumzug in Gresaubach. Jasmin macht ein Feuerchen im Kartoffelfeld. Foto: Josef Bonenberger
Kartoffelernte beim Erntedankumzug in Gresaubach. Jasmin macht ein Feuerchen im Kartoffelfeld. Foto: Josef Bonenberger Foto: Josef Bonenberger
 Eine ganze Backstube hat diese private Gruppe aus Schwarzenholz auf ihren Wagen montiert. Foto: Thomas Seeber
Eine ganze Backstube hat diese private Gruppe aus Schwarzenholz auf ihren Wagen montiert. Foto: Thomas Seeber Foto: Thomas Seeber

Beinahe hätten die Organisatoren des Hemmersdorfer Erntedankumzuges zur 50. Auflage ihres Zuges auch die 50 Wagen und Gruppen zusammenbekommen. Aber auch mit den 48 teilnehmenden Gruppen aus dem Ort und der Umgebung hatten die Organisatoren vom FSV Hemmersdorf die Anzahl vom Vorjahr deutlich übertroffen. Und die prächtig und farbenfroh ausstaffierten Gefährte sorgten bei strahlend blauem Herbsthimmel für große Begeisterung bei den zahlreichen Zuschauern auf dem Weg vom Schloss Hemmersdorf einmal quer durch den Ort geschlängelt hin zur Schule. Und vom Handwagen über einen Rasentraktor, chauffiert von knackigem Gemüse, bis hin zu ausgewachsenen Sattelschleppern mit erntezeitlich geschmückten Aufliegern war alles im Zug vertreten, was rollen konnte.

Vorbei an dicht gedrängten Zuschauern zog am Sonntag der farbenfrohe Erntedankumzug durch den Ortskern von Schwarzenholz. Seit fast sechzig Jahren pflegen die Bürger diese Tradition und auch in diesem Jahr hatten die Organisatoren vom Bauernverein Schwarzenholz einen eindrucksvollen Zug zusammengestellt. Nicht zuletzt Freunde alter Traktoren kamen beim Umzug voll auf ihre Kosten.

Zwölf Motivwagen und jede Menge Fußgruppen, insgesamt 450 Beteiligte, sorgten beim 62. Erntedankumzug in Gresaubach für ein farbenfrohes Bild. Die Musikvereine von Gresaubach, Schmelz und Limbach sorgten für den guten Ton. Erntekönigin Laura Geier und Erntekönig Stephan Hirsch winkten von einem prächtig geschmückten Wagen den zahlreichen Besuchern. In diesem Jahr stand der Umzug unter dem Motto "Rund um de Grommbeere, Gottes wundervolle Erdenknolle".