| 20:05 Uhr

Verkehr
CDU will Tempo 30 in Ortsteilen

Rehlingen. Forderung im Gemeinderat betrifft die Hauptstraßen in Rehlingen und Fremersdorf.

Die CDU-Gemeinderatsfraktion in Rehlingen-Siersburg fordert eine Verkehrsberuhigung in den Ortsteilen Rehlingen und Fremersdorf. „Zur Erhöhung der Sicherheit sowie zum Lärmschutz soll die Geschwindigkeit an gefahrenträchtigen Bereichen der Ortsdurchfahrten reduziert werden“, teilt die CDU mit, und zwar auf Tempo 30, idealerweise in allen Ortsteilen der Gemeinde.


Die im Lärmaktionsplan der Gemeinde vorgeschlagenen Maßnahmen gehen der CDU-Fraktion nicht weit genug: „Verkehrsberuhigende Maßnahmen bedeuten auch immer eine Verringerung von Emissionen – sowohl von Abgasen als auch von Lärm“, sagt Sven Weber, Geschäftsführer der Gemeinderatsfraktion. „Mit der durchgängigen und zeitlich nicht befristeten Geschwindigkeitsreduzierung in der Beckingerstraße auf 30 Stundenkilometer wollen wir beispielsweise die Gefahrenstellen in den Einmündungs- und Kreuzungsbereichen beruhigen.“ Auch ein Fußgängerüberweg würde die Verkehrssicherheit erhöhen, meint Weber.

Verkehrsberuhigung fordert die CDU auch für die Fremersdorferstraße in Rehlingen. Insbesondere starker Lastverkehr – bedingt durch den Transfer zur Mautstelle in Mechern – führe hier zu einer hohen Lärmbelästigung und Gefahren. „Hohes Fahraufkommen und stetige Geschwindigkeitsüberschreitungen – beides kann hier durch die Aufzeichnungen der durch den Ortsrat aufgestellten Geschwindigkeitsanzeige nachvollzogen werden – stellen ein besonderes Gefahrenpotential dar“, führt Weber aus. Deshalb soll auch hier das Tempo gedrosselt werden, etwa durch bauliche Maßnahmen.



Der Ortsteil Fremersdorf habe mit denselben Problemen zu kämpfen: Auch hier will die CDU bautechnische Maßnahmen an Gefahrenstellen und eine Reduzierung der Durchfahrtsgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer. „Insgesamt sollten solche Maßnahmen für alle Ortsdurchfahrten der Gemeinde geprüft und idealerweise realisiert werden“, findet die CDU.

(nic)