| 20:04 Uhr

Regionale Küche
Der Löwenzahn steht im Blickpunkt

Nicht nur eine Augenweide: die leuchtend gelben Löwenzahnblüten lassen sich auch zu Sirup oder Gelee verarbeiten.
Nicht nur eine Augenweide: die leuchtend gelben Löwenzahnblüten lassen sich auch zu Sirup oder Gelee verarbeiten. FOTO: Photographer: Stephan Zanders / Stephan Zanders
Kreis saarlouis/Gerlfangen. Diesen Donnerstag starten die Bettsäächertage Saar-Hunsrück . Von Nicole Bastong

Die Bettsäächertage Saar-Hunsrück bieten vom 15. März bis zum 15. April „Leckeres rund um den Löwenzahn“, genannt Bettsäächer, in über 19 Restaurants in der Premium-Wanderregion Saar-Hunsrück. Kooperationspartner sind der Naturpark Saar-Hunsrück sowie die Regionalinitiativen „Ebbes von Hei“ und „SooNahe“.


Der Löwenzahn wird im Frühjahr traditionell in der Küche in der Region Saar-Hunsrück verwendet und ist heute beliebt als Pesto und in Smoothies. Er kurbelt den Stoffwechsel an und ist blutreinigend. Löwenzahn ist reich an den Vitaminen A, B, C und D und den Mineralstoffen Kalium und Kalzium. Die Blätter enthalten zudem Karotinoide, die Wurzel heilwirkende Pflanzenstoffe. Geschätzt wird Löwenzahn wegen seiner heilkräftigen, entgiftenden und harntreibenden Wirkung, die vor allem für Auge, Haut, Gehirn, Magen-Darm, Blase, Leber und Galle günstig ist. Als vielseitiges Nahrungs- und Genussmittel werden die gelben Blüten für einen wohlschmeckenden, honigähnlichen Sirup, als Gelee für Brotaufstrich oder auch die eingelegten Knospen als „heimische Kapern“ verwendet.

Die jungen, nur leicht bitter schmeckenden Blätter werden als Salat verarbeitet und gelten als wahre Delikatesse.

Der von den teilnehmenden Gastronomen angebotene Bettsäächer wird von regionalen Lieferanten bezogen. Kulinarische Spaziergänge zu den blühenden, wohlriechenden Löwenzahnpflanzen, geführte Wanderungen und Kulinarikevents der Gastronomen werden im Rahmenprogramm der Bettsäächertage angeboten.

Den 80-seitigen kulinarischen Jahreskalender mit allen Aktionen im Jahr 2018 sowie dem Einkaufsführer für regionale Produkte gibt es kostenfrei beim Wanderbüro Saar-Hunsrück unter Tel. (0 68 72) 9 01 81 00 oder per E-Mail an info@saar-hunsrueck-steig.de.