| 21:40 Uhr

Wandern
Barrierefreie Wanderung über die Siersburg

Siersburg. Eine barrierefreie Wanderung für Blinde sowie Seh- und Hörbehinderte startet an der Burg Siersberg am Sonntag, 29. April. Die Wanderung wird von der AWO in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rehlingen-Siersburg organisiert. Auf dem Gelände der Siersburg werden an diesem Tag außerdem zwei Informationstafeln zur Burg vorgestellt: Eine in Leichter Sprache (siehe auch nebenstehenden Bericht) und eine mit Braille-Schrift (Blindenschrift). Von Nicole Bastong

Eine barrierefreie Wanderung für Blinde sowie Seh- und Hörbehinderte startet an der Burg Siersberg am Sonntag, 29. April. Die Wanderung wird von der AWO in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rehlingen-Siersburg organisiert. Auf dem Gelände der Siersburg werden an diesem Tag außerdem zwei Informationstafeln zur Burg vorgestellt: Eine in Leichter Sprache (siehe auch nebenstehenden Bericht) und eine mit Braille-Schrift (Blindenschrift).


Die geführte Wanderung startet um 14 Uhr am Wanderparkplatz Burg Siersberg „Am Hautzenbuckel“ (unterhalb Sportplatz Siersburg). Es handelt sich um eine Burgführung mit Erläuterungen zur Burg- und Landesgeschichte und zur Landschaft. Bei dieser Wanderung werden die Landschaft und die Umgebung durch die Wanderführer ausführlich beschrieben. Es gibt besondere Haltepunkte für Sinneneindrücke: Hören, Riechen, Tasten. So kann etwa das Mittelalter ertastet werden: ein Zelt mit Inneneinrichtung, Gebrauchsgegenständen, Waffen, Rüstung, Burgmauern und Artefakten steht zur Verfügung. Auf der Burg wird ein kleiner Imbiss gereicht. Die Ausführungen werden in Gebärdensprache übersetzt.

Tourleitung: Bernd Berretz, Anmeldung bei der Gemeinde, per E-Mail: n.dillmann@rehlingen-siersburg.de.