| 20:08 Uhr

Nachruf
Alois Schönwetter aus Gerlfangen ist gestorben

 Alois Schönwetter
Alois Schönwetter FOTO: Erhard Grein
Gerlfangen. Im Alter von 98 Jahren ist durch die Folgen eines häuslichen Unfalles der älteste Bürger Gerlfangens, Alois Schönwetter, verstorben. Der gesellschaftlich und und politisch engagierte Schönwetter war in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg sehr bekannt. Von Erhard Grein

Am 6. Januar 1921 wurde er in Eimersdorf geboren. Mit seiner inzwischen 94-jährigen Ehefrau Olga konnte er noch die seltene Gnadenhochzeit nach 70 Ehejahren feiern.


Schönwetter erlernte den Beruf eines Maurers, konnte allerdings wegen des Kriegsausbruches 1939 das angestrebte Studium eines Bauingenieurs nicht antreten, wurde stattdessen zur Wehrmacht eingezogen. Nach Kriegsende war er jahrelang „federführender“ Maurerpolier bei der Donnerbrauerei Saarlouis.

Bereits in der illegalen Zeit vor 1955 gehörte er zu den Gründern der CDU Gerlfangen und war später jahrelang Mitglied des Gemeinderates. Auf seine Initiative hin wurde das Gerlfanger Ehrenmal für die Kriegstoten errichtet und mit ihm von Hand aufgebaut. Er gehörte nicht nur dem Musikverein und dem SV Gerlfangen-Fürweiler an, sondern wirkte noch bis vor wenigen Jahren im Seniorenchor Gerlfangen mit.



Das Sterbeamt für Alois Schönwetter ist am Donnerstag, 11. April, 14.30 Uhr, in der Pfarrkirche Gerlfangen; anschließend ist die Beisetzung.