| 20:05 Uhr

Weihnachtsmarkt
Schafe und Alphörner im Winterwunderland

Die Burgschafe und die Eselskutsche, dazwischen Beigeordneter Joshua Pawlak, auf dem Siersburger Adventmarkt, hinten die Alphornbläser.
Die Burgschafe und die Eselskutsche, dazwischen Beigeordneter Joshua Pawlak, auf dem Siersburger Adventmarkt, hinten die Alphornbläser. FOTO: Ruppenthal
Siersburg. Zum Adventmarkt in Siersburg wurde auch das Wetter weihnachtlich. Im Schnee kam feierliche Stimmung auf. Von Rolf Ruppenthal

Etwas kleiner als früher, dafür aber genauso stimmungsvoll präsentierte sich der Siersburger Adventmarkt rund um die Kirche St. Martin. Auch vom ersten Schnee in diesem Winter, von Glätte und Kälte ließen sich die Besucher nicht abhalten. Auf dem Kirchplatz herrschte den ganzen Tag über viel Betrieb. Künstler und Handwerker zeigten ihr Können.


Immer eine besondere Attraktion ist die Eselskutsche von Maltiz, und auch die Burgschafe sorgten für Begeisterung. Die Reimsbacher Alphornbläser fanden ebenso Bewunderung wie die Greifvögel der „Bielriet“-Falknerei“, die unter anderem nicht nur einen imposanten Uhu, sondern auch eine Schnee-Eule mitgebracht hatte.

Auch „Jost am Rost“ durfte nicht fehlen: Der saarländische Umweltminister, auch Ortsvorsteher von Siersburg, grillte, während Landrat Patrik Lauer sich nebenan ganz gekonnt als Märchenonkel versuchte. Im Kindergarten St. Martin durften die Kinder Plätzchen backen. Der junge Zauberer „Nicola“ zog ebenfalls mit seinen Tricks durch das bunte Treiben. Und natürlich sorgten die heimischen Vereine bestens für Glühwein und Kulinarisches.