Projektpartnerschaft Dritte Welt Saarlouis bestätigt Vorstand

Projektpartnerschaft Dritte Welt Saarlouis bestätigt Vorstand

Saarlouis. Die Projektpartnerschaft Dritte Welt Saarlouis bestätigte in ihrer Generalversammlung den amtierenden Vorstand für weitere zwei Jahre in seinem Amt. Demnach bleibt Jürgen Adam erster Vorsitzender, sein Stellvertreter ist Michael Mansion. Sigrid Bersin behält das Amt der Kassiererin, und zu Beisitzern wurden gewählt Maria Adam, Edel Mihm, Margit Schu und Philip Thommana

Saarlouis. Die Projektpartnerschaft Dritte Welt Saarlouis bestätigte in ihrer Generalversammlung den amtierenden Vorstand für weitere zwei Jahre in seinem Amt. Demnach bleibt Jürgen Adam erster Vorsitzender, sein Stellvertreter ist Michael Mansion. Sigrid Bersin behält das Amt der Kassiererin, und zu Beisitzern wurden gewählt Maria Adam, Edel Mihm, Margit Schu und Philip Thommana. Jürgen Adam zeigte sich in seinem Tätigkeitsbericht zufrieden. Der Verein zählt 114 Mitglieder, die "jährlich ein solides Vereinsvermögen aufbringen", das für Projekte in San Salvador, Nicaragua, Indien, im Mekongdelta von Vietnam und in Panama eingesetzt wird. In San Salvador unterstützt der Verein ein Schulprojekt und eine auf biologischer Basis betriebene Finca. Auch im Armenviertel von Managua in Nicaragua wird ein Schulprojekt gefördert mit dem Ziel, den Analphabetismus abzubauen und den Kindern zu einer soliden Ausbildung zu verhelfen. Außerdem investiert die Projektpartnerschaft in ein Sportprojekt, das Angehörigen von Jugendbanden durch Sportförderung von der Straße weg bringen soll. Im südindischen Tamkur versucht der Verein bereits seit einigen Jahren schon, die Kinderarbeit einzudämmen. Das Projekt ist dank der guten Arbeit der Salesianer erfolgreich. Sie bilden ehemalige Kinderarbeiter in ihren Schulen aus. Im Mekongdelta von Vietnam fehlt es an so vielem, dass der Verein entschlossen hat, besonders ein Krankenhaus und eine Versorgungsstelle von ausgesetzten Lepra-Kranken zu unterstützen. Insgesamt sind 11079 Euro in die Projekte investiert worden. hth

Mehr von Saarbrücker Zeitung