Polizei Saarlouis sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls in Wadgassen

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss : Keiner will gefahren sein

Noch ist unklar, wer bei dem Unfall in Höhe Wadgassen am Steuer saß

Am Sonntag kam es gegen 5.50 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A 620, Fahrtrichtung Luxemburg, in Höhe der Anschlussstelle Wadgassen. Dort verlor nach Angaben der Polizei ein Fahrzeugführer die Kontrolle über sein Auto und prallte zunächst gegen die rechte Leitschutzplanke. Dadurch geriet das Fahrzeug ins Schleudern und stieß gegen die Mittelleitplanke. Der Pkw wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Nach Angaben der Polizei stand der mutmaßliche Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss. Da jedoch ein Beifahrer im Fahrzeug saß, der ebenfalls alkoholisiert war, konnte bei der Unfallaufnahme nicht sicher ermittelt werden, wer tatsächlich das Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt gefahren hat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde bei beiden Insassen eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet. Die Insassen gaben an, dass noch ein weiterer Pkw an dem Unfall beteiligt gewesen sei. Dieser ist bislang unbekannt und hat sich bei der Polizei noch nicht gemeldet.

Zeugen oder Beteiligte dieses Verkehrsunfalles werden gebeten, sich telefonisch mit der Polizei in Saarlouis in Verbindung zu setzen, Tel. (0 68 31) 90 10.