Zwei Bewohner erleiden Rauchgasvergiftungen bei einem Küchenbrand

Zwei Bewohner erleiden Rauchgasvergiftungen bei einem Küchenbrand

Nalbach. Die Küche im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Hubertusstraße in Nalbach ist in der Nacht zum Samstag in Brand geraten. Der 58-jährige Bewohner des Dachgeschosses konnte seine Wohnung wegen der starken Rauchentwicklung im Haus nicht mehr verlassen. Er alarmierte über den Notruf die Rettungsdienste und blieb danach an einem offenen Fenster, teilte die Polizei mit

Nalbach. Die Küche im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Hubertusstraße in Nalbach ist in der Nacht zum Samstag in Brand geraten. Der 58-jährige Bewohner des Dachgeschosses konnte seine Wohnung wegen der starken Rauchentwicklung im Haus nicht mehr verlassen. Er alarmierte über den Notruf die Rettungsdienste und blieb danach an einem offenen Fenster, teilte die Polizei mit.Mitarbeiter der Feuerwehr Nalbach brachten ihn schließlich aus der Wohnung ins Freie. Löscharbeiten mussten aber nicht mehr durchgeführt werden, weil das Feuer von alleine erlosch. Offenbar hatte es der 62-jährige Bewohner im Erdgeschoss versäumt, eine Herdplatte abzustellen, vermutet die Polizei. Das Feuer setzte schließlich Abzugshaube und Schränke in Brand. Es entstand Sachschaden in der Küche und im Arbeitszimmer. Die beiden Bewohner erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. red