| 00:00 Uhr

Zum zehnten Geburtstag gibt's eine Bühnen-Premiere

In einer Uraufführung inszeniert der Theaterverein Paraplü am Wochenende die Komödie „Der Generalschaden“. Foto: Dieter Lorig
In einer Uraufführung inszeniert der Theaterverein Paraplü am Wochenende die Komödie „Der Generalschaden“. Foto: Dieter Lorig FOTO: Dieter Lorig
Bilsdorf. Der Theaterverein Paraplü bringt die Komödie „Der Generalschaden“ des bayrischen Autors Hans Hadulla auf die Bühne der Bilsdorfer Steinberghalle. Es ist das erste Mal, dass das Stück überhaupt aufgeführt wird. Dieter Lorig

"Der Generalschaden" lautet der Titel einer Komödie des bayrischen Autors Hans Hadulla. Gleich an zwei Tagen führt der Theaterverein Paraplü diese in der Bilsdorfer Steinberghalle auf: Samstag, 14. März, 19 Uhr, und Sonntag, 15. März, 18 Uhr.

Dabei handelt es sich um eine echte Premiere zum zehnjährigen Bestehen der Gruppe Paraplü. Mit der Inszenierung in Bilsdorf wird Hadullas Lustspiel erstmals überhaupt aufgeführt. Der Autor arbeitet hauptberuflich als Regisseur beim Fernsehen und kommt zur Uraufführung.

In dem Theaterstück geht es um einen neurotischen Porzellanwarenverkäufer, der eine Putzfrau sucht, um die familiären Schätze in Glanz zu halten. Nachdem sich mehrere Bewerberinnen vorgestellt haben, gerät die Situation zunehmend außer Kontrolle.

In der Hauptrolle verkörpert Dominik Schleich den neurotisch-biederen Porzellanwarenverkäufer. Dessen Schwester spielt Angela Halfar. Patrick Folz glänzt in dem Stück als Versicherungsagent Adrian Vetter.

19 Laien aus dem Kreis Saarlouis spielen in der Komödie mit. Seit fünf Monaten proben die Darsteller im Körpricher Jugendtreff. Regie führt Christina Niedziela. Erstmals setzt der Theaterverein Paraplü eine digitale "Rückwandprojektion" ein.

In einer kurzen 3D-Filmanimation stellt Paraplü den Besuchern seine noch junge Geschichte vor. Die Gruppe Paraplü bestand anfangs aus acht Schülern der Saarwellinger Realschule. Heute hat der Verein 21 Mitglieder im Alter von 13 bis 36 Jahren. "Wir haben einfach Spaß, gemeinsam mit einem großen Freundeskreis Theater zu spielen", verrät Vorsitzender Patrick Folz das Erfolgsrezept von Paraplü. Der Verein führt jedes Jahr zwei Theaterstücke auf und engagiert sich mit weiteren Veranstaltungen in der Gemeinde Nalbach.

Karten für sieben Euro im Vorverkauf in der Körpricher Bäckerei Besser und im Nalbacher Gardinenstudio Schirra-Gog sowie an der Abendkasse.

paraplue.org