| 21:12 Uhr

Sternsinger
Sternsinger kommen nur auf Anforderung

In einer kleinen Feier bereiteten sich die Sternsinger der Pfarreiengemeinschaft Nalbach mit ihren Begleitern, Eltern und Diakon Walter Quintus auf die bevorstehende Sammelaktion vor.
In einer kleinen Feier bereiteten sich die Sternsinger der Pfarreiengemeinschaft Nalbach mit ihren Begleitern, Eltern und Diakon Walter Quintus auf die bevorstehende Sammelaktion vor. FOTO: Dieter Lorig
Nalbach. Bei den Sternsingern in Nalbach gibt es Nachwuchsprobleme, die Bewohner müssen sie daher anfordern. Von Dieter Lorig

Die Sternsinger sind in Nalbach, Piesbach und Körprich am Samstag, 6. Januar, und in Bilsdorf am Sonntag, 7. Januar, unterwegs. In allen Ortsteilen der Pfarreiengemeinschaft kommen sie nur noch auf besondere Anforderung hin. Dies teilt das Pfarrbüro mit. Es hätten sich für 2018 zu wenig Kinder und Jugendliche zur Teilnahme gemeldet, hieß es aus Kreisen der örtlichen Organisatoren für die alljährlich stattfindende Hilfsaktion.


Wer für die Sternsingeraktion Geld spenden und die Sternsinger anfordern möchte, sollte sich mit Namen und Adresse in eine der Listen eintragen, die in allen Pfarrkirchen ausgelegt sind. Zusätzlich stehen in jedem Ortsteil Kontaktpersonen für Fragen oder besondere Wünsche der Spender zur Verfügung.

Es sind dies Daniela Schütz in Nalbach unter Telefon (0 68 38) 8 28 49, Sabrina Bach in Piesbach unter Telefon (0175) 4 40 53 89, Janine Lehnert in Körprich unter Telefon (0173) 1 89 11 93 und Christa Lorig in Bilsdorf unter Telefon (0 68 38) 8 65 94 86. Alternativ können die Sternsinger auch über das Pfarrbüro während der üblichen Öffnungszeiten bestellt werden unter Telefon (0 68 38) 28 14.



Die Sternsingeraktion ist die größte Solidaritätsaktion weltweit. Hierbei sammeln junge Menschen Geld für notleidende Kinder rund um den Globus und spenden dabei den Segen Gottes an den Haustüren. Das Motto der Aktion 2018 lautet: „Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit“. Die lokalen Ansprechpartner wären dankbar, wenn sich bei ihnen weitere Kinder und Jugendlich zur Teilnahme an der Sternsingeraktion melden würden.