Reizvoller Weg mit grandioser Aussicht

Reizvoller Weg mit grandioser Aussicht

In einer Fernsehsendung können Zuschauer am Dienstag über die schönsten Wanderwege in Deutschland abstimmen. Für das Saarland geht die knapp zehn Kilometer lange Litermont-Gipfeltour ins Rennen.

In diesem Sommer wurde die Litermont-Gipfeltour von den Hörern des Saarländischen Rundfunks und von den Zuschauern des Aktuellen Berichtes zum aktuell schönsten saarländischen Wanderweg gewählt. Dabei behauptete sich der Nalbacher Wanderweg, der 2007 vom deutschen Wanderinstitut als schönster deutscher Wanderweg ausgezeichnet wurde, im Finale gegen die Hirn-Gallenberg-Tour und den Hangarder Brunnenpfad. Die Litermont-Gipfeltour wird nun am Dienstag, 22. September, um 12.15 Uhr in der Sendung ARD-Buffet unter "Wanderkarte Deutschland" bundesweit vorgestellt und auch dort zur Abstimmung freigegeben. Manfred Paulus aus Nalbach , der "Vater" und Begründer dieses Wanderwegs, hofft auf eine möglichst große Resonanz aus dem Saarland.

2006 war die knapp zehn Kilometer lange Litermont-Gipfeltour mit ihrer rund 500 Meter Höhenmeter-Differenz von Manfred Paulus - auch mit 77 Jahren immer noch ein begeisterter und nimmermüder Wanderer - kreiert und realisiert worden. Die große landschaftliche Abwechslung und der unmittelbare hautnahe Kontakt mit der Natur sind die besonderen Qualitätsmerkmale dieser Wanderroute. Himmelsleiter, Gipfelkreuz und optische Telegrafenstation, Froschparadies und alpine Felsen und nicht zuletzt der grandiose Ausblick auf das Saartal locken jedes Jahr rund 40 000 Besucher auf die Nalbacher Litermont-Gipfeltour, die nun die saarländischen Farben im deutschen Fernseh-Wanderwettbewerb vertreten wird. Die Idee zur Litermont-Gipfeltour setzte ihm übrigens der frühere saarländische Wirtschaftsminister Dr. Hanspeter Georgi in den Kopf, als er in Waldhölzbach schon fast visionär die große Zukunft des Wanderns im Saarland propagierte.

Nächstes Jahr soll der ausgezeichnete Wanderweg im Rahmen weiterer Nachbesserungen für die Neuzertifizierung besonders herausgeputzt werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung