Rathaus zu verkaufen

Seit über einem Jahr steht das alte Rathaus in Nalbach leer. Nun entschied der Ortsrat, es zu verkaufen. Wichtig ist, dass es weiterhin in die Struktur der vorhandenen Bebauung passt.

"Wohnen im alten Rathaus!" Momentan noch nicht vorstellbar, könnte dies in Nalbach schon bald Realität werden. Das seit August 2013 leer stehende alte Rathaus wird in Kürze einschließlich zugehörigem Gelände für insgesamt 143 000 Euro zum Verkauf ausgeschrieben. Hierfür sprach sich der Nalbacher Ortsrat einstimmig in seiner Sitzung aus.

"Unser Ziel ist es, einen Investor zu finden, der auf dem 2200 Quadratmeter großen Gelände einen Wohn- oder Büroraumkomplex errichtet und dabei das alte Rathaus integriert", erläutert Ortsvorsteher Albert Steinmetz. Vorstellbar sei auch, Räume zu schaffen für Arzt- oder Gesundheitspraxen. Großen Wert legen die Ortsratsmitglieder darauf, dass das Nachnutzungskonzept für das alte Rathaus und die zugehörigen Flächen in die Struktur der vorhandenen Wohnraumbebauung passt. "Im Ort gibt es Beispiele, wo dies bestens gelungen ist", bestätigte Klaus Spurk von der SPD-Fraktion . Der Verkaufspreis für das Grundstück einschließlich Gebäude ist mit 65 Euro pro Quadratmeter relativ moderat angesetzt.

Das alte Nalbacher Rathaus wurde 1901 gebaut. Dessen Bausubstanz hatte in den letzten Jahrzehnten arg gelitten. Nach der schwersten bergbaubedingten Erderschütterung in der Region 2008 musste die Gebäude-Statik mit massiven Eisentraversen stabilisiert werden. "Das Haus abzureißen, wäre für uns die letzte Lösung", so Ortsvorsteher Steinmetz. Für ihn wäre es ein Traum, einen Investor zu finden, der das alte Rathaus in ein neues Nutzungskonzept einbezieht. So könnte das Wohnen im alten Rathaus vielleicht doch noch Wirklichkeit werden.