1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Nalbach

Neuer Verein soll Menschen helfen

Neuer Verein soll Menschen helfen

Im vergangenen Jahr gab's bei der Ortsratswahl mit mehr als 72 Prozent das beste Ergebnis der Geschichte, jetzt wird das erste halbe Jahrhundert mit der Bevölkerung gefeiert: Die Körpricher SPD wird 50.

Der SPD-Ortsverein Körprich feiert am Samstag, 24. Oktober, 19.30 Uhr, in der Michaelshalle sein 50-jähriges Bestehen. Schirmherr ist Landrat Patrik Lauer . Zu der Feier ist die gesamte Bevölkerung eingeladen.

"Wir können sehr zufrieden auf eine 50-jährige erfolgreiche Tätigkeit in unserem Ort zurückblicken", sagt Thomas Klesen, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, dem 70 Mitglieder angehören. Die Partei verzeichne in den letzten Jahren wieder steigende Mitgliederzahlen. 2014 erzielte sie bei den Ortsratswahlen mit 72,6 Prozent das bisher beste Ergebnis ihrer Geschichte . Derzeit verfügt die SPD über acht von elf Mandaten im Körpricher Ortsrat.

Seit 26 Jahren stellt die SPD ununterbrochen den Körpricher Ortsvorsteher. Heinrich Eisenbarth und Manfred Müller waren die Vorgänger von Christian Weber , der seit 2011 Ortsvorsteher ist. "Wir haben vieles im Ort angepackt und neu gestaltet, wofür wir mit guten Wahlergebnissen belohnt wurden", meint Klesen.

Laut Klesen stellte die SPD Körprich in den vergangenen 30 Jahren über 32 000 Euro aus dem Erlös von Benefizveranstaltungen für kirchliche Zwecke, Kindergarten, Vereinsjugendhilfe und bedürftige Menschen im Ort zur Verfügung. Ein Teil der Spendengelder wurde für die Erneuerung der Michaelskapelle, Orgel und Kirchenuhr verwendet.

Politisch Interessierte

Acht politisch Interessierte hatten am 18. Mai 1965 den SPD-Ortsverein im Gasthaus Birk gegründet. Davor betreute der Bilsdorfer Ortsverein die Genossen aus Körprich mit. Erster Vorsitzender der SPD Körprich war Josef Weber. Er übte dieses Amt acht Jahre aus. Auf Weber folgte 1973 Werner Hornetz und 1974 wurde Egon Kirst gewählt. Kirst blieb 17 Jahre Vorsitzender und war 44 Jahre für die SPD im Gemeinderat, davon 17 Jahre als Fraktionsvorsitzender. Ihm folgte 1991 Oswald Kriebs, der heutige erste Kreisbeigeordnete. Kriebs leitete 22 Jahre als Vorsitzender die Geschicke der SPD Körprich . Seit 2013 ist Thomas Klesen Vorsitzender des SPD-Ortsvereins.

Bereits vor 1945 gab es mit Peter-August Trouvain und Johann-Sylvester Paul in Körprich Persönlichkeiten, die sich für sozialdemokratische Ideale einsetzten. Paul Klein, der Sohn von Johann-Sylvester Paul, war nach 1945 Einzelkämpfer für die SPD in den kommunalen Gremien. Der SPD-Ortsverein ernannte ihn später zum Ehrenvorsitzenden.

Und der Ausblick? 2016 plant die SPD , einen Verein "Miteinander-Füreinander" in Körprich zu initiieren. Vereinszweck sei es, hilfsbedürftige Menschen und junge Familien im Alltag zu unterstützen, sagt Klesen.