1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Nalbach

Nalbacher Gemeinderat zu Kita St. Peter und Paul

Gemeinderat Nalbach : Die neue Kita St. Peter und Paul soll im November eröffnen

Der Nalbacher Gemeinderat hat Umstrukturierungen seiner Kitas beschlossen: Längere Öffnungszeiten, mehr Gruppen und mehr Krippenplätze.

Um dem Bedarf der Familien an Kita-Plätzen in der Gemeinde Nalbach gerecht zu werden, sind im Laufe der Jahre 2020/2021 verschiedene Erweiterungen und Umstrukturierungen nötig. Wie die Gemeindeverwaltung mitteilte, sei aufgrund der notwendig gewordenen Auslagerung des Kindergartens St. Peter und Paul Nalbach im Jahr 2017 ein Engpass entstanden.

Als Übergangslösung wurde bis zum Umzug der Kita St. Peter und Paul Nalbach ins neue Haus im Ortsteil Nalbach, mit Ausnahmegenehmigung des Landesjugendamtes, eine achte Kindergarten(not)gruppe in der Kita St. Michael Körprich eröffnet. Ebenso wurden die Krippenkinder von St. Peter und Paul Nalbach für die Übergangzeit nach St. Michael Körprich verlagert.

Im Zuge des nun anstehenden Einzuges der Einrichtung St. Peter und Paul ins neue Haus in Nalbach im Herbst/Winter 2020 werden daher Anpassungen notwendig. Die folgenden Änderungen setzen den Umzug der Kita ins neue Haus in der Enspfuhlstraße Ende Oktober und die noch ausstehende Zustimmung des Landesjugendamtes voraus, erklärte die Verwaltung weiter.

Zum 1. August 2020 verlängert die Kita St. Johannes Piesbach ihre Öffnungszeiten bis 17 Uhr und erweitert auf zwei Gruppen. Ab 1. Januar 2021 soll bei Bedarf auf Dreigruppigkeit erweitert werden. Ebenfalls zum 1. August 2020 wird in der Kita St. Michael Körprich die achte Kindergarten-Gruppe aufgelöst. Elf Kinder wechseln dann in die Kita St. Johannes in Piesbach.

Die Eröffnung und der Einzug in den neuen Kita St. Peter und Paul Nalbach soll zum 1. November erfolgen. Zunächst sollen zum Kennenlernen des Hauses und zum Regeln neuer Abläufe die drei Kindergartengruppen und eine Krippengruppe einziehen. Zum 1. Januar 2021 eröffnet dann in den Kitas St. Peter und Paul Nalbach und St. Michael Körprich jeweils eine weitere Krippengruppe.

Wie die Verwaltung weiter mitteilte, wurden aufgrund der Umstrukturierungen die Wirtschaftspläne für 2020 von der Kita gGmbH als Kostenschätzung neu erstellt, wonach Kostensteigerungen für die Gemeinde von rund 1700 Euro in 2020 und 100 000 Euro ab 2021 zu erwarten sind. Der Gemeinderat stimmte den Plänen einstimmig zu.

Die Nalbacher Verwaltung teilte weiter mit, dass aufgrund der aktuellen Corona-Lage der geplante Einzugstermin der Einrichtung St. Peter und Paul Nalbach im Herbst nicht sicher vorherzusagen sei. Sie wird nun die Abstimmung mit dem Landesjugendamt vornehmen und bei Änderungen oder Ergänzungen zeitnah informieren.