| 00:00 Uhr

Nalbacher Feuerwehren rücken am Samstag zu zwei Großeinsätzen aus

Nalbach. Gleich zu zwei Großeinsätzen mussten am Samstag die Nalbacher Feuerwehren innerhalb weniger Stunden ausrücken. Gegen 14 Uhr wurden die Feuerwehren aus Körprich und Nalbach sowie eine Teileinheit des ABC-Zuges der Saarlouiser Feuerwehr zur Prims geschickt. Rolf Ruppenthal

Unterhalb der Körpricher Brücke floss eine regenbogenfarbige Flüssigkeit in den Bach. Mit einer Ölsperre verhinderte die Feuerwehr eine weitere Verunreinigung. Es wurden Proben entnommen und die Flüssigkeit mit einem Spezialmittel gebunden. Vor Ort waren zehn Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr mit etwa 50 Einsatzkräften, die Polizei , das DRK, die Notdienste des Entsorgungsverbandes Saar und des Abwasserzweckverbandes Nalbach .

Kurz nach dem Einrücken wurden die Löschbezirke Nalbach , Piesbach und Bilsdorf gegen 16.30 Uhr erneut alarmiert. In Nalbach war aus zunächst unbekannten Gründen ein Feuer im ersten Obergeschoss eines Wohnhauses ausgebrochen. Die Bewohner waren zu der Zeit aber außer Haus. Die Feuerwehr ging unter Atemschutz mit einer Wärmebildkamera zur Lokalisierung des Brandherdes vor. Nach kurzer Zeit war der Brand gelöscht - auch, weil in der Wohnung ein funktionstüchtiger Rauchmelder Alarm geschlagen hatte.