| 20:08 Uhr

Nach Blackout
Notstrom-Panne wirkt nach

Nalbach. Gemeinderat Nalbach will für Feuerwehr schnell Abhilfe schaffen. Von Jörg Laux

Am 10. März gingen in Nalbach teilweise die Lichter aus. Nachdem einige Straßenzüge bis zu vier Stunden keinen Strom hatten, waren auch die Feuerwehr in Nalbach und deren Leitstelle für etwa eine halbe Stunde von dem Stromausfall betroffen. Aus diesem Grund sehen die Verwaltung und die Fraktionen im Rat dringenden Handlungsbedarf. Deshalb hatte die SPD-Fraktion den Punkt „Notstromversorgung Feuerwehrgerätehaus Nalbach?“ auf die aktuelle Tagesordnung des Nalbacher Rates gehoben.


Laut Verwaltung bereiten die vielen Stromleitungen für die Heizung der Feuerwehr zusätzliche Kosten von 16 000 bis 20 000 Euro. Diese Leitungen müssten bei der Installation einer Notstromversorgung raus, sodass man auf etwa 60 000 Euro Gesamtkosten komme. Diese Ausgaben könne man mit Blick auf einen bereits eingereichten Nachtragshaushalt im Jahr 2019 nicht mehr finanziell stemmen, sagte Bürgermeister Peter Lehnert im Rat.

Allerdings werde man bereits im Spätherbst mit der Planung beginnen, sodass die Summe im Haushalt 2020 eingestellt werden könne. Voraussetzung für eine Umsetzung sei dann jedoch, ein genehmigter Haushalt 2020.



Für die SPD, sagte deren Fraktionsvorsitzender Albert Steinmetz, habe diese Maßnahme Priorität eins. Eine sichere Stromversorgung für die Feuerwehr sei absolut notwendig, um deren Einsatzfähigkeit zu gewährleisten. Insofern wolle man, auch im Hinblick auf moderne Bedrohungen der Stromversorgung durch mögliche Hackerangriffe, die Lösung so schnell wie möglich – hier dann nach der Sommerpause – angehen, damit eine Finanzierung mit dem Haushalt 2020 gesichert werden kann.

Eventuell sei dann im Nachgang auch eine Notstromversorgung an anderen Feuerwehrstandorten der Gemeinden möglich. Bürgermeister Lehnert betonte, dass seine Verwaltung bereits im Vorfeld aktiv damit beschäftigt sei, sich verschiedene Lösungen für die Notstromversorgung in der Praxis anzuschauen, um dann für die Nalbacher Feuerwehr die beste Lösung zu finden. Der Gemeinderat stimmte der Planung einer Notstromversorgung für die Nalbacher Feuerwehr einstimmig zu.