Nalbach: Verwaltung stellt ersten Entwurf vom neuen Kindergarten im Gemeinderat vor

Gemeinderat : Verwaltung zeigt ersten Entwurf für Nalbacher Kita

Der neue Nalbacher Kindergarten nimmt langsam Formen an. In der jüngsten Sitzung des Nalbacher Gemeinderats konnte die Verwaltung einen Entwurf präsentieren. Wie Bürgermeister Peter Lehnert betonte, handele es sich dabei um einen „allerersten Entwurf“.

Ralf Heinrich, vom Architekturbüro BHK, das von der Gemeinde mit der Planung beauftragt wurde, erläuterte das Konzept in öffentlicher Sitzung. Das Gelände liegt unten am Augarten in der Enspfuhlstraße und umfasst 6500 Quadratmeter (wir berichteten). Fest steht bereits, dass der Kindergarten ein Satteldach bekommen wird. Geplant sind drei Gruppenräume für Kindergartenkinder und zwei Gruppenräume für Krippenkinder mit Schlafraum.

Die Gruppenräume sind dabei als einzelne Quader geplant, die das Satteldach unterbrechen, mit freiem Zugang zum Außenbereich. Neben Personal-, Besprechungs- und Technikräumen ist eine Küche vorgesehen. Direkt daneben sind ein Speise- und ein Mehrzweckraum, die bei Bedarf zu einer großen Aula zusammengefasst werden können.

Die Gestaltung des Außenbereichs ist noch offen. Sicher ist nur, dass ein Sichtschutz zur Straße hin errichtet werden soll, ob als Wand oder Hecke, steht noch nicht fest. Obwohl es sich hier noch um einen sehr frühen Entwurf handelt, lobten alle Fraktion die Qualität und Schnelligkeit der Planung, die bereits viele Wünsche aus den Vorgesprächen habe integrieren können. Nun soll es zügig weiter gehen. Im April, so der Plan der Verwaltung, soll der Bauantrag gestellt werden. Bis dahin laufen weitere Planungsgespräche mit allen Beteiligten, unter anderem auch mit der Kindergartenleitung. Wenn alles nach Plan verläuft, soll der neue Kindergarten im Herbst 2020 bezogen werden können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung