Musik mit viel Mut

Türkismühle. Nicht nur jede Menge Mut, sondern auch viel Talent bewiesen die Schüler der Kreismusikschule - Außenstelle Nohfelden - am vergangenen Sonntag bei ihrem diesjährigen Konzert. Anfänger und Fortgeschrittene aus zehn verschiedenen Klassen stellten ihr Können und ihren Fortschritt in der Gesamtschule Türkismühle vor einem großen Publikum unter Beweis

Türkismühle. Nicht nur jede Menge Mut, sondern auch viel Talent bewiesen die Schüler der Kreismusikschule - Außenstelle Nohfelden - am vergangenen Sonntag bei ihrem diesjährigen Konzert. Anfänger und Fortgeschrittene aus zehn verschiedenen Klassen stellten ihr Können und ihren Fortschritt in der Gesamtschule Türkismühle vor einem großen Publikum unter Beweis. "Unsere Schüler sollen nicht nur im stillen Kämmerlein sitzen, sondern zeigen, was sie im Unterricht gelernt haben", erklärt Rita- Maria Scholl, die Leiterin der Außenstelle, das Konzept, das hinter dem Konzert steht. Dass sie diesmal auch erwachsene Schüler für einen Auftritt begeistern konnte, freut Scholl besonders: "Schließlich erhalten nicht nur Kinder bei uns eine musikalische Ausbildung."Den mutigen Anfang machten aber trotzdem die Kleinsten: Mit unterschiedlichen Instrumenten und einer selbst gebastelten Kulisse ausgestattet, stellten sich die Kinder der musikalischen Früherziehung vor. Erst seit einigen Wochen üben die zehn Jungen und Mädchen zusammen und konnten dennoch am Sonntag schon einen kleinen Tanz für ihre Eltern aufführen. Anschließend gaben die verschiedenen Instrumentklassen der Musikschule ihr Können zum Besten: Die Quer- und Blockflötenklassen von Claudia Wälder-Jene, Annemarie Weirauch und Alexandra Klein präsentierten eine bunte Mischung aus klassischen und traditionellen Liedern. Mit schon recht anspruchsvollen Soli stellten sich die Schüler der Klavierklassen Silke Schäfer und Sabine Haupert-Scherer vor. Dazu gehörten unter anderem die "Sonatine C-Dur" von Haydn und die "Sonate in D-Dur" von Beethoven. Die Schüler von Annemarie Weirauch und Jutta Müller interpretierten "Andante Garzioso" von Fernando Carulli und "Greensleaves" an der Gitarre, und am Schlagzeug konnte die Klasse von Norbert Scherer das Publikum mit rhythmischen Performances beeindrucken. Ein "Jazzduett" und der Song "Jenseits der Stille" gehörtem zum Repertoire der Saxophon- und Klarinettenklasse von Reiner Kuttenberger. Ein besonderes Highlight aber waren die Auftritte der beiden Ensembles der Außenstelle Nohfelden. Mit viel Schwung und sichtbarer Freude an der Musik interpretierten die Kinder und Jugendlichen modernere Stücke von "Whistle while you work" bis hin zu der Titelmelodie aus "Wallace und Gromit". Am Ende des Konzerts lobte Rita- Maria Scholl die kleinen und großen Künstler, die mit Recht stolz auf sich sein konnten und vom Publikum mit viel Applaus für ihre Leistung belohnt wurden. Auch den Lehrern dankte sie für ihre Arbeit und vor allem "für ihr Herz, ihre Geduld und ihren Verstand im Umgang mit den Schülern." sick