Mopedfahrer stürzt in Piesbach mit 2,48 Promille und bleibt unverletzt

Polizeibericht : Mit 2,84 Promille erst gestürzt dann in Gewahrsam

2,84 Promille, aber keine Schramme: Der Fahrer eines Mopeds hatte mehr Glück als Verstand.

In einer Nebenstraße in Piesbach hat am Donnerstag um 16.40 Uhr ein stark alkoholisierter Kleinkraftradfahrer einen Unfall verursacht. Das hat die Polizei am Freitag gemeldet. Der 39-jährige Nalbacher verlor aufgrund seiner Alkoholisierung von 2,84 Promille die Kontrolle über sein Kleinkraftrad und stürzte auf die Fahrbahn. Er blieb unverletzt und das Zweirad unbeschädigt. Bei der anschließenden Blutentnahme leistete der Mann noch Widerstand. Wegen seiner Alkoholisierung musste er die Nacht im Gewahrsam der Polizeiinspektion Saarlouis verbringen.

(red)
Mehr von Saarbrücker Zeitung