| 00:00 Uhr

Lesezeichen helfen kranken Kindern

Nalbach. Beim diesjährigen Bücherflohmarkt an der Grundschule in Nalbach wollen die Kinder den Kinder-Hospizdienst zusätzlich unterstützen, indem sie Lesezeichen verkaufen. Jedes davon ist ein Einzelstück, gebastelt werden die Zeichen in ganz Deutschland.Die Leiterin der Lese- und Schreibwerkstatt Christine Sinnwell-Backes regte an, zusätzlich zum Projekt "Bücher helfen! red

", bei dem der Flohmarkt-Erlös sozialen Projekten im Saarland wie dem Kinder-Hospizdienst Saar oder der Elterninitiative krebskranker Kinder zugute kommt, noch mehr zu tun. Mit gebastelten Lesezeichen könnte die Lesewerkstatt auf dem Bücherflohmarkt den Kinder-Hospizdienst unterstützen. Woher aber so schnell so viele selbst gebastelte Lesezeichen nehmen? So entstand die Aktion "Ein LeseZeichen setzen - Lesen mit Herz".

Sinnwell-Backes lud im Internet bastelfreudige Menschen ein, Lesezeichen für die Aktion zu basteln und zu ihr ins Saarland zu senden. "Die Resonanz war überwältigend: Aus ganz Deutschland kamen in kürzester Zeit Zusagen von kreativen Frauen, die sich ans Werk machten, um Lesezeichen für den Kinder-Hospizdienst Saar zu basteln", berichtet Sinnwell-Backes. "Täglich treffen Päckchen und Briefe voller Lesezeichen ein, die am Bücherflohmarkt verkauft werden können."

Doch auch nach dem Bücherflohmarkt soll die Aktion fortgesetzt werden: Zurzeit werden Buchhandlungen gesucht, die Lesezeichen bei sich verkaufen und den Erlös ebenfalls für den Kinder-Hospizdienst spenden.

Kontakt: Christine Sinnwell-Backes, Telefonnummer (0 68 87) 30 59 74 oder E-Mail: info@lese-schreib-werkstatt.de; der Bücherflohmarkt findet an diesem Sonntag, 22. März, 11 bis 17 Uhr, an der Grundschule Nalbach statt.

littleredtemptations.com

lesenische.wordpress.com