| 20:40 Uhr

Klimatage
Klimatage regen zum Nachdenken an

Während der Klimatage informiert das Nalbacher Bürgerforum kostenlos über Klimawandel, Ernährung, fairer Handel und Konsum.
Während der Klimatage informiert das Nalbacher Bürgerforum kostenlos über Klimawandel, Ernährung, fairer Handel und Konsum. FOTO: Dieter Lorig
Nalbach. Bei den zweiten Veranstaltungsreihe geht es im Forum Nalbach auch um Folgen des Klimawandels und fairen Handel.

Die zweiten Nalbacher Klimatage finden von Montag, 18.September bis Samstag 23. September, statt. Während der Veranstaltungswoche bietet das Forum Nalbach kostenlose Informationsveranstaltungen zum Thema Klimawandel, Ernährung, fairer Handel und Konsum. Die Klimatage starten am Montag, 18. September, um 18 Uhr im Rathaus mit einem Vortrag und einer Diskussion zum Thema „Fairer Handel – fairer Konsum“. Zudem wird der Film „La finca humana“, eine Dokumentation über eine Kaffeekooperative in Honduras gezeigt. Am gleichen Tag um 10.30 Uhr liest Bürgermeister Peter Lehnert in der KiTa Körprich aus dem Buch „Samuel, Melissa und die Natur“ vor. In der Publikation der Nalbacher Autorin Gisela Warken geht es um die Verschmutzung des Waldes.


Am Mittwoch, 20. September, um 19.30 Uhr referiert Pfarrer Manfred Plunien im Körpricher Pfarrheim unter der Kirche über die Enzyklia „Laudato Si“. Hierbei geht es um die Sorge von Papst Franziskus über das heutige weltweite Ernährungssystem und welche Verantwortung jeder einzelne Christ für den Klimawandel hat.

Klimagerechtigkeit, Flucht und Frieden lauten die Themen am Donnerstag und Freitag, 21. und 22. September, ab 18 Uhr im Saarwellinger Atelier Mario Andruet in Saarwellingen, Bilsdorfer Straße 28. Dort findet eine Ausstellung sowie eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung unter Beteiligung von syrischen Künstlern statt. Am Samstag, 23. September, ab 10 Uhr laden Sabine und Mathias Paul zu einem Event auf ihren Biolandhof in Piesbach ein. Neben der Präsentation des Bioland-Gemüseanbaus durch Familie Paul, informiert Bäckermeister Adi Adelmann über sein vielfältiges Angebot an Backwaren.



Parallel zu der Klimawoche ist Christine Sinnwell-Backes mit der Nalbacher Lese- und Schreibwerkstatt aktiv in dem Projekt Streuobstwiese. Die Buchhandlung Margarete Fell begleitet die Klimatage mit Sonderauslagen zu den Themen Klimawandel und fairer Handel.

„Mit dem Veranstaltungsangebot für die Nalbacher Klimatage 2017 wollen wir Anreize vermitteln zum Nachdenken und Nachahmen“, erläuterte Forumsmitglied Bernhard Mommenthal. „Beim Forum Nalbach handelt es sich um eine offene Aktionsplattform von Bürgern der Gemeinde Nalbach, die sich in besonderer Weise mit den Themen Klima, Energie, lebenswerte Umwelt und Nachhaltigkeit beschäftigen“, erläuterte Bürgermeister Peter Lehnert. Das Forum sei aus dem Projekt KlimaCitoyen entstanden, an dem sich die Gemeinde Nalbach beteiligte. „Ich bin der Überzeugung, dass die Attraktivität und Zukunft unserer Gemeinde auch davon beeinflusst wird, wie wir mit unseren Ressourcen und unserer Umwelt umgehen“, betonte Lehnert.