Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 16:11 Uhr

Kellerbrand
Kellerbrand in Nalbach

FOTO: Rolf Ruppenthal
Nalbach . Bewohner erleiden Rauchgasvergiftungen. Feuermelder verhindert Schlimmeres. Von Rolf Ruppenthal

Zu einem Kellerbrand kam es am Dienstag in Nalbach. Gegen 11.40 Uhr wurden die Feuerwehren Nalbach, Piesbach und Bilsdorf alarmiert und in die Bilsdorfer Straße gerufen.

Auf der Anfahrt konnte bereits eine größere Rauchentwicklung festgestellt werden. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges befanden sich die vier Bewohner des Hauses schon im Freien. Die Feuerwehrkräfte begannen sofort mit sechs Einsatzkräften unter Atemschutz und mit zwei Wärmebildkameras über den Hauseingang und durch den Kellereingang mit der Brandbekämpfung.

Nach kurzer Zeit wurde das Feuer im Kellerbereich des zweistöckigen Hauses gelöscht. Die Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen. Sie wurden während der Löscharbeiten vom Rettungsdienst ärztlich betreut.

Die Feuerwehren waren mit acht Einsatzfahrzeugen und 42 Kräften vor Ort. Der Einsatz dauerte rund zwei Stunden. Als Retter konnte auch in diesem Fall wieder der ausgelöste Rauchmelder ausgemacht werden – er hatte die Bewohner vor Schlimmerem bewahrt.