1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Nalbach

Kappensitzung der Faasendbozen Nalbach war ein Erfolg

Kostenpflichtiger Inhalt: Faasend : Die Faasendbozen tanzten auf den Tischen

Fünf Stunden dauerte die Kappensitzung des Karnvevalsverein (KV) „Die Faasendbozen“ Nalbach. 325 Besucher in der ausverkauften Litermonthalle hatten viel Spaß mit dem närrischen Programm, moderiert von Elferratspräsident Tobias Eufinger und Dirk Riedler.

Nach der Begrüßung durch das Kinderprinzenpaar, Prinzessin Marie I. und Prinz Jonas I., alias Marie Schmitt und Jonas Müller, folgten Show- und Gardetänze, fetzige Büttenreden und Auftritte mehrerer Bands. Vor allem der Party-, Rock- und Faschingssound der Konsorten, ebenso der Auftritt von Coversänger Marcel Woll aus Kutzhof, heizten die Stimmung immer mehr an. So wundert es kaum, dass viele Besucher ausgelassen auf Tischen und Stühlen tanzten und kräftig mitsangen. Eine der vielen Höhepunkte der Kappensitzung war die kuriose Inszenierung einer Flugreise durch das Männerballett des Turnvereins Nalbach. Aber auch die Jungsgruppe der Faasendbozen bekam für ihren futuristischen Premierenauftritt viel Applaus. Ebenso spektakulär traten die Showbozen auf. Das Büttenduo Christine Henseleit und Bernhard Schmitt, alias „Maja und Klaus-Peter“ von den „Päther Dickkäpp“, gab kuriose Einblicke in ihr Fitnessprogramm. Der saarländische Spaßmacher Joachim Moser, bekannt als „De Läädisch“, lieferte den Besuchern pikante Einblicke in das Leben mit Gattin Lawinchen. Dagegen schilderte der Wadriller Christian Lauer als Dönerverkäufer Murat, was er von Integrationsproblemen der Saarländer hält. „Ich war besonders begeistert vom Auftritt des Männerballetts“, schwärmte Monika Conrad. „Eine Wahnsinnsstimmung hier, die Fastnacht lebt in Nalbach“, kommentierte Bürgermeister Peter Lehnert am Ende.