1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Nalbach

Junge Talente verbessern ihr Spiel

Junge Talente verbessern ihr Spiel

Zur ersten Sommerakademie für Klavier hatten sich zwar nur sechs junge Musiker angemeldet, aber die waren rundum glücklich. Eine Woche lang wurden sie von Pianist und Dozent Uwe Brandt unterrichtet.

Sie haben musikalisch deutlich dazu gelernt und viel Spaß gehabt. Sechs junge Musiker im Alter von zehn bis 19 Jahren beteiligten sich an der internationalen Sommerakademie für Klavier in Nalbach . Eine Woche lang unterrichtete der bekannte Pianist und Dozent Uwe Brandt die jungen Talente, um deren Fertigkeiten weiter zu entwickeln.

"Durch den Kurs konnte ich meine Technik deutlich verbessern", bestätigte Felipe Gutiérrez. Der 17-Jährige stammt aus Bogotá in Kolumbien und möchte in Deutschland Musik studieren. Fleur Gitzinger aus Körprich war die jüngste Teilnehmerin des Akademus-Meisterklasse-Kurses. Die Zehnjährige ist eine begabte Klavierspielerin. Auf die Frage, was sie während der Sommerakademie dazu gelernt habe, antwortete sie: "Jetzt weiß ich, wie sich mit Klavierspiel Geschichten interpretieren lassen." Jonathan Richter aus Tünsdorf spielt seit sechs Jahren Klavier . "Der Kurs hat mir vor allem geholfen, meine körperliche Haltung während des Klavierspiels zu verbessern", erzählte der 16-Jährige.

Marvin Mergen (19) aus Spiesen bezeichnete den Unterricht während des Kurses als sehr intensiv und hilfreich für seinen weiteren Werdegang als Klavierspieler. "Der Dozent war sehr verständnisvoll und geduldig mit uns", lobte Mergen. Teresa Spang spielt seit zehn Jahren Klavier und Flöte. "Der Intensivkurs war eine gute Gelegenheit, einige meiner Defizite im Klavierspiel zu beseitigen", sagte die 14-Jährige. "Ich kann jetzt flüssiger und noch lockerer Klavier spielen", bestätigte Janina Litzinger (17) aus Saarbrücken am Ende des Kurses.

Zufrieden über den Verlauf der Sommerakademie äußerte sich auch Dozent Uwe Brandt. "Es war beeindruckend, welchen deutlichen Entwicklungsschub die allesamt fleißigen Teilnehmer bis zum Abschlusskonzert gemacht haben", sagte der 58-Jährige.

Brandt dankte Bürgermeister Peter Lehnert , der eine solche Kulturveranstaltung in Nalbach ermöglicht hatte. Lehnert selbst bedauerte, dass sich nur so wenige Teilnehmer für die Sommerakademie gemeldet hatten. Dennoch werde es 2016 wiederum eine Sommerakademie in Nalbach geben. Dabei setze die Gemeinde als Veranstalter weiterhin auf die Zusammenarbeit mit dem Dillinger Pianohaus Landt.