Jahreshauptübung der Feuerwehr Nalbach in Piesbach

Jahreshauptübung : Küchenbrand löste Unfallserie aus

Bei ihrer Jahreshauptübung mussten die Piesbacher Wehrleute ein ausuferndes Unfall-Szenario meistern.

Ohrenbetäubend schrillen Sirenen durch Piesbach. Gott sei Dank nur für die Jahreshauptübung der Nalbacher Löschbezirke. Denn im Ernstfall wäre gleich ein Umfeld von 50 Metern abgesperrt worden. So können zahlreiche Einwohner ihren Wehren vom Straßenrand aus zuschauen. „Wenn es richtig brisante Stoffe sind“, sagt Oberlöschmeister und Zugführer Niklas Maciejasz, „können es 500 Meter werden, dann werden auch Leute evakuiert.“

Die simulierte Misere im Ortszentrum nahm ihren Anfang mit Küchenbrand im Gasthaus „Vereinshaus“. Durch starke Rauchentwicklung verschlechterte sich die Sicht auf den umliegenden Straßen. Das Ergebnis war besagter Unfall mit Gefahrstoff sowie ein Autounfall mit eingeklemmtem Fahrer. Rund 140 Aktive hat die Nalbacher Feuerwehr, sagte später Wehrführer Jörg Laub vor dem Feuerwehrgerätehaus Piesbach. Die Jugendwehr ist 60 Personen stark, die Altersabteilung 40.

Die insgesamt gute Mitgliederentwicklung schlug sich in den Beförderungen durch Wehrführer Laub und Bürgermeister Peter Lehnert nieder. Von Anwärtern zu Feuerwehrmännern wurden ernannt Marcel Klein, Joshua Reitz, Bastian Schmitt sowie Christian Schwarz vom Löschbezirk Nalbach. Vom Löschbezirk (Lbz) Piesbach waren es Nic Herberger, Fabian Köhler und Jonas Vierig, vom Lbz Bilsdorf Albert Baus, Jannik Wamsbach und Tobias Oelkern und vom Lbz Körprich Lucas Kolz, Niclas Kolz, Mohammed Mostphaoui, Luca Schuler sowie Leon Weber.

Oberfeuerwehrmann sind nun Yannik Braun, Alexander Gelz, Tobias Lauer und Manuel Merscher (Piesbach) sowie Sven Engel, Eric Müller und Christian Paul (Bilsdorf). Zum Hauptfeuerwehrmann ernannt sind Michael Lauer (Piesbach) und Patric Müller (Bilsdorf). Löschmeister wurden Tobias Hardt, Florian Jarschewski und Sascha Löw (Piesbach) sowie Pascal Lehnert und Robin Ziegler (Bilsdorf). Oberlöschmeister/-rin wurden Désirée Ferlisi und Simon Dillhöfer (Nalbach) sowie Frank Schneider (Bilsdorf), Hauptlöschmeister Andreas Schmitt (Körprich), Brandmeister Daniel Kreis (Körprich) und Oberbrandmeister Patrick Nalbach (Bilsdorf) sowie Thomas Bernardy (Körprich).

Als Neumitglieder der Nalbacher Feuerwehrleute wurden aufgenommen Norbert Engel (Bilsdorf), Nicole Selzer, Sandra Geraldy, Daniel Steffen und Leon Klesen (Körprich) sowie Maximilian Schumacher (Nalbach).

Eine besondere Ernennung erfuhren Yannik Baus und Hans Peter Klinkert. Sie sind die Beauftragten der Brandschutzerziehung in der Gemeinde Nalbach, beispielsweise in Kindergärten und Grundschulen.

Die Ehrung langjähriger aktiver Feuerwehrleute führte Bürgermeister Lehnert durch sowie Stefan Müller als Vertreter des Kreisbrandinspekteurs. Das bronzene Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande für 25-jährigen Dienst erhielten Maik Brendel (Nalbach) und Elfie Gouverneur (Körprich). Das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande bekamen Jörg Klein (Piesbach) und Bernhard Molinnus (Körprich). Vom saarländischen Landesfeuerwehrverband ausgezeichnet wurden vom Vizepräsidenten des Landesfeuerwehrverbandes, Gerhard Sauer, mit dem Ehrenzeichen für 40 Jahre Theodor Wilfried Hartwig (Nalbach), Frank Zapp (Piesbach) und Engelhard Eberle (Körprich). Das Ehrenzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft bekamen Manfred Hiry (Körprich) sowie Helfried Hahn, Walter Detzen und Anton Stieber (Piesbach).

Als besondere Ehrung bekamen Helfried Hahn und Thomas Klesen das Ehrenkreuz in Bronze des Deutschen Feuerwehrverbandes. Klesen ist seit 1980 in der Feuerwehr und 15 Jahre lang Lbz-Führer in Körprich. Hahn trat 1968 in die Feuerwehr ein und ist seit 24 Jahren Lbz-Führer in Piesbach.

Mehr von Saarbrücker Zeitung