In der Pause gibt es gutes und gesundes Essen

In der Pause gibt es gutes und gesundes Essen

Nalbach. "Von uns - für uns" - eine einfache Beschreibung für das, was Schüler an der Erweiterten Realschule in Nalbach auf den Weg gebracht haben. Dort fehlte bisher ein Pausenverkauf und damit die Möglichkeit für Schüler, sich zwischendurch zu stärken. Eine Idee musste also her und das möglichst unter dem wichtigen Aspekt: gesunde und ausgewogene Ernährung

Nalbach. "Von uns - für uns" - eine einfache Beschreibung für das, was Schüler an der Erweiterten Realschule in Nalbach auf den Weg gebracht haben. Dort fehlte bisher ein Pausenverkauf und damit die Möglichkeit für Schüler, sich zwischendurch zu stärken. Eine Idee musste also her und das möglichst unter dem wichtigen Aspekt: gesunde und ausgewogene Ernährung. Und daraus machten die Schüler ein Projekt Zukunftswerkstatt, finanziert vom Landkreis Saarlouis und geleitet von Natalie Sadik. Das Ergebnis stellten sie gestern der Öffentlichkeit vor. Einfach nur schnell irgendwo etwas zu kaufen, bedeutet meistens auch, nicht besonders auf den Aspekt der gesunden Ernährung zu achten. Das jedenfalls waren Beobachtungen, die die Schulleiterin Irmtraud Euteneuer gemacht hatte. Anstatt, wie es saarländische Redensart sei, "Hauptsach gudd gess", müsste es heißen: "Hauptsach gudd gess, gesund und satt." Und während die Schule bereits grünes Licht vom Landkreis als Träger für den Bau eines Pausenverkaufs bekommen hat, machten sich Schüler der Klassenstufen fünf bis acht ans Werk, herauszufinden, was der Pausenverkauf im Angebot haben muss. Unterstützt wurden die Schüler von Natalie Sadik, die als Projektleiterin und Referentin bei der Serviceagentur "Ganztätig lernen" schon einige Zukunftswerkstätten zur Schulhofgestaltung im Saarland umgesetzt hat. Ähnlich wie beim Projekt "Schulhofgestaltung" war das Projekt "gesunde Ernährung" in drei Schritte aufgeteilt. Zunächst machten die Schüler sich Gedanken, was ihnen fehlt und was sie sich wünschen. Dann stellten sie einen "Menüplan" für die Woche zusammen und probierten selbst aus, was im Pausenverkauf angeboten werden soll. "Schule ist heute ein ganztägiger Lern- und Lebensraum, daher sollte die Frage nach der Ernährung sehr wichtig sein", sagt Natalie Sadik. Die Nalbacher Schule ist nach dem Max-Planck-Gymnasium in Saarlouis die zweite Schule, an der Sadik das Thema "gesunde Ernährung" zum Projekt gemacht hat. Und die jungen Leute aus der Schule am Litermont sind mit vollem Elan bei der Sache gewesen. Neben ihrer Projekt-Präsentation und einem eigens gedrehten Werbespot für den Pausenverkauf, zeigten die Schüler aus der Klasse 9c den Gästen bei einem kleinen Imbiss, wie gesunde Ernährung aussieht.

Mehr von Saarbrücker Zeitung