1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Nalbach

Große Vitalität und Freude am Leben

Große Vitalität und Freude am Leben

Nalbach. Seit Sommer gibt es neue Holz-Kunstwerke am Skulpturenweg am Litermont zu bestaunen. Jetzt präsentierte Bürgermeister Patrik Lauer gemeinsam mit dem Nalbacher Ortsvorsteher Albert Steinmetz und Manfred Paulus, Stephan Eisenbart von der Kreissparkasse Saarlouis und Hans-Joachim Meyer von der Volksbank Dillingen die neuen Objekte

Nalbach. Seit Sommer gibt es neue Holz-Kunstwerke am Skulpturenweg am Litermont zu bestaunen. Jetzt präsentierte Bürgermeister Patrik Lauer gemeinsam mit dem Nalbacher Ortsvorsteher Albert Steinmetz und Manfred Paulus, Stephan Eisenbart von der Kreissparkasse Saarlouis und Hans-Joachim Meyer von der Volksbank Dillingen die neuen Objekte. Dabei dankte Bürgermeister Lauer den beiden Regionalbanken für die großzügige Unterstützung, ohne die die Erweiterung des Skulpturenweges nicht möglich gewesen wäre. "Unsere örtlichen Banken haben wieder einmal gezeigt, dass sie am Gemeinwohl orientiert arbeiten und fest in unserer Region verankert sind", betonte er bei dem Rundgang.Der Skulpturenweg bietet Besuchern eine kunstvolle Reise durch den Wald. Aus Pappeln, die aus Sicherheitsgründen gefällt werden mussten, entstanden ganz besondere Kunstwerke. Örni Poschmann, ein erfolgreicher und bekannter Künstler aus Aham in Niederbayern, hat mit seiner Kettensäge Kunstwerke geschaffen, die man nicht nur anschauen, sondern auch begehen und erfühlen kann.

Poschmann wurde von "Wanderpapst" Manfred Paulus nach Nalbach geholt. Der Weg wurde bereits zum dritten Mal mit neuen Skulpturen bereichert und aufgewertet. Vier weitere imposante Holzskulpturen wurden in nur zehn Tagen geschaffen. Zwei seiner früheren Arbeiten hat der Künstler zudem ergänzt. Neben dem "Früchtchen mit Schale" entstanden eine riesig große "Waldbibliothek", eine Hängematte - offizieller Name "Schöne Aussicht" - und der "Bodenbrüter" - offizieller Name "Komme gleich". Die Formen seiner Objekte zeigen nach Meinung von Fachleuten eine große Vitalität und Freude am Leben, stellen aber auch einen Ausdruck von Kraft dar. Die Besucher des Litermont sind jedenfalls sehr angetan von den Skulpturen.

Auf einen Blick

Dank der Hilfe heimischer Banken konnte Nalbach in die Kultur investieren. Jetzt präsentierten (von links) Bürgermeister Patrik Lauer, Hans-Joachim Meyer (Volksbank Dillingen), Ortsvorsteher Albert Steinmetz und Stephan Eisenbarth (Kreissparkasse Saarlouis) den herausstaffierten Wanderweg am Litermont. Foto: Rolf Ruppenthal

Skulpturenweg Nalbach: Start: Waldparkplatz am Fuße des Litermonts, über die Etzelbachstraße in Nalbach kommend. Länge: 1,5 Kilometer; Dauer: Eine Stunde; Beschilderung: Skulpturenweg; Ziel: Parkplatz Grauer Stein. red