Gemeinderat Nalbach solidarisiert sich mit Stahlarbeitern

Stahlindustrie : Nalbacher Rat solidarisiert sich mit Stahlarbeitern

Im Nalbacher Rat haben SPD und CDU einstimmig eine Resolution „Stahl hat Zukunft. Für eine selbstbewusste Industriepolitik“ verabschiedet. Vor dem Hintergrund der Stahlkrise fordert der Nalbacher Rat die Bundesregierung auf, sich bei der EU Union für deutlich schärfere Maßnahmen einzusetzen, um die Stahlindustrie Europas vor billigen Dumpingimporten aus Drittländern zu schützen und „entschlossen gegen unfairen Handel“ vorzugehen.

Darüber hinaus fordert die Resolution ein „milliardenschweres Programm für den sozial-ökologischen Umbau der Industrie“ sowie Maßnahmen für die Entwicklung von CO2-ärmeren Produktionsverfahren. Die Bundesregierung solle dafür sorgen, „dass die Wettbewerbsfähigkeit der Industrie im Zuge der CO2-Bepreisung über Entlastung bei der Stromsteuer und der Eneuerbaren-Energieumlage (EEG) abgesichert werden“.

Bürgermeister Peter Lehnert betonte, dass auch die Gemeinde-Verwaltung diese Resolution voll unterstütze. Er gab jedoch auch ein paar nachdenkliche Anmerkungen: „Irgendwann wird sich die Arbeitswelt ändern, und neue Arbeitsplätze werden kommen.“ Vielleicht habe die Politik zu spät damit angefangen neue Gebiete aufzutun. Lehnert betonte, dass Nalbach als Null-Emissionsgemeinde hier auf dem richtigen Weg in die Zukunft sei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung