| 00:00 Uhr

Gedenktag an der kleinen Kapelle

Nalbach. Dennis Langenstein

Ein "Fest des Friedens" feiert der Nachbarschaftsverein Gälgesberg zusammen mit der Gemeinde Nalbach und der katholischen Frauengemeinschaft am Donnerstag, 19. März, an der St.-Josefs-Kapelle in der Straße "Am Gälgesberg". Ab 15 Uhr ist der Felsenkeller neben der Kapelle offen für Besichtigungen. In der Sandsteinhöhle hatten Bewohner von Nalbach während des Krieges Schutz gesucht.

Um 17 Uhr spricht Pastor Manfred Plunien das Friedensgebet. Es werden Kränze zum Gedenken an die Kriegstoten niedergelegt. Der Nalbacher Frauenchor unter Leitung von Elena Kopp begleitet das Fest. Der Erlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen ist für die Erhaltung der St.-Josefs-Kapelle bestimmt. Da ein großes Zelt des DRK zur Verfügung steht, wird auch bei schlechtem Wetter gefeiert.

Der Gedenktag hat Tradition. Vor 70 Jahren nahmen die Amerikaner Nalbach ein. Damit war der Krieg im Primstal rum. Dank der Schutzstollen am Gälgesberg überstanden viele Nalbacher den Krieg unbeschadet. Aus Dankbarkeit bauten sie 1946 eine Kapelle neben dem Stolleneingang.