Feuerwehr muss zu Waldbrand in Nalbach ausrücken

Trockenheit : Feuerwehr löscht Waldbrand am Fuß des Litermonts

Aufmerksame Passanten hatten das Feuer gemeldet.

Waldbrand am Spätnachmittag des Ostermontags am Fuße des Litermontes in Nalbach: Nahe der Schutzhütte an der ehemaligen Wassertrete brannte es auf einer Fläche von rund 1000 Quadratmetern. Dank der schnellen Alarmierung durch Spaziergänger und Wanderer wurde der Brand schnell entdeckt und die Feuerwehr frühzeitig alarmiert.

Allerdings wurden die anrückenden Fahrzeuge durch die schwierige Parksituation in der Etzelbachstraße immens behindert. So musste das erste anrückende große Tanklöschfahrzeug über einen Umweg zur Einsatzstelle fahren, weil es aufgrund seiner Breite die zugeparkte Etzelbachstraße nicht passieren konnte. Probleme bereitete auch der böige Wind, der einzelne Glutnester immer wieder aufflammen ließ. Dennoch hatte die Feuerwehr, die mit fünf Einsatzfahrzeugen und rund 25 Kräften am Litermont vor Ort war, den Brand nach kurzer Zeit unter Kontrolle.

Die Polizei war ebenfalls vor Ort und nahm die Ermittlungen nach dem Verursacher auf. Die Feuerwehr stellte bei den Löscharbeiten im Bereich der Brandstelle viele einzelne Glasflaschen fest, die nach Meinung der Brandexperten bei dem vorherrschenden trockenen Wetter und Sonnenschein für große Brandgefahren sorgen können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung