1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Nalbach

Das Erbe der Kumpel auf 200 Seiten

Das Erbe der Kumpel auf 200 Seiten

„Die Erben der Hartfüßler“ von Karl Josef Boussard dokumentiert die Arbeits- und Lebensbedingungen der nordsaarländischen Bergleute von 1945 bis 2012. Boussard selbst arbeitete 30 Jahre als Bergmann unter Tage.

Eine Buchpräsentation findet am Samstag, 8. August, um 17 Uhr im Garagenstollen des pensionierten Bergmanns Manfred Berwanger in Körprich in der Hoxbergstraße 13 statt. Der Eintritt ist frei. "Die Erben der Hartfüßler", lautet der Titel des neuesten Buches von Karl Josef Boussard.

Der Buchautor aus Nohfelden befasst sich in seinem Werk mit den schwierigen Arbeits- und Lebensverhältnissen der Bergleute aus dem nördlichen Saarland. 170 ehemalige Kumpel befragte Boussard, um die Geschichte der nordsaarländischen Bergleute von 1945 bis 2012 auf 200 Seiten in einem Buch mit kartoniertem Einband dokumentieren zu können.

"Das Buch soll eine Würdigung der Menschen sein, die über Generationen Tag für Tag in den Berg gefahren sind", erläuterte Boussard im Gespräch mit der SZ. Einen Teil seiner Gespräche mit den Zeitzeugen hat der Autor auf einer CD dokumentiert. Sie ist im Buchpreis von 19,80 Euro einbegriffen. Zwei Jahre hat er an seinem Werk gearbeitet. Dabei halfen ihm seine guten Kontakte zu den früheren Kollegen. Boussard arbeitete über 30 Jahre als Diplom-Ingenieur FH im Bergbau und ist seit 2001 in Rente.

Es ist sein zweites Buch über den saarländischen Steinkohlenbergbau , der nach einer über 250-jährigen Tradition im Jahr 2012 zu Ende ging. Das Buch erschien im Verlag Burr in Nonnweiler-Otzenhausen. Es ist über den Autor zu beziehen.

Info: Karl Josef Boussard, Telefon (0 68 75) 7 09 02 23.



josef-boussard.de