1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Nalbach

Caritas-Sozialstation freut sich über neuen Peugeot

Caritas-Sozialstation freut sich über neuen Peugeot

Diefflen. Häusliche Pflege ermöglicht es Menschen mit Gebrechen länger in ihrer vertrauten Umgebung zu leben und entlastet ihre Angehörigen. Immer mehr Menschen sind auf diese Hilfe angewiesen, und das bedeutet für die Pflegedienstmitarbeiter ausgedehnte Einsatzfahrten von Patient zu Patient. Groß ist die Freude, wenn sie dabei von einer Autospende des Sparvereins unterstützt werden

Diefflen. Häusliche Pflege ermöglicht es Menschen mit Gebrechen länger in ihrer vertrauten Umgebung zu leben und entlastet ihre Angehörigen. Immer mehr Menschen sind auf diese Hilfe angewiesen, und das bedeutet für die Pflegedienstmitarbeiter ausgedehnte Einsatzfahrten von Patient zu Patient. Groß ist die Freude, wenn sie dabei von einer Autospende des Sparvereins unterstützt werden.

Nun nahm in Diefflen die Caritas-Sozialstation Dillingen-Nalbach vom Sparverein und der Volksbank Dillingen einen nagelneuen Peugeot 208 im Wert von 15 000 Euro entgegen. "Wir sind sehr froh, denn Autos sind bei uns immer ein Thema", sagte Pflegedienstleiterin Conny Schuhn, nachdem sie vom Marktbereichsleiter der Volksbank Dillingen, Udo Jonas, die Fahrzeugschlüssel erhalten hatte. Die Station betreut mit zwölf Pflegemitarbeitern zurzeit 150 Menschen in Dillingen und Nalbach.

Diese Spende ist eins von 56 Fahrzeugen im Gegenwert von 585 000 Euro, die der Sparverein Saarland allein in diesem Jahr an Hilfsorganisationen im Saarland spendete. Ermöglicht wurde dies durch die saarländischen Sparer, die in diesem Jahr ungefähr 6,85 Millionen Gewinnlose kauften, bei denen neben dem Sparen und Gewinnen auch die Hilfe für bedürftige Mitbürger nicht zu kurz kommt. see