Bürgermeister-Wahl in Nalbach: Lehnert ist der große Sieger

Bürgermeisterwahl in Nalbach : Peter Lehnert feiert einen klaren Sieg

Das Votum in der Gemeinde Nalbach war eindeutig! Der bisherige Amtsinhaber Peter Lehnert (61), der sich als unabhängiger Bewerber zur Wiederwahl als Bürgermeister stellte, konnte 65,38 Prozent der Stimmen für sich verbuchen.

Herausforderer Christian Weber (SPD) bekam 34,62 Prozent der Wählerstimmen. Die Wahlbeteiligung war mit 71 Prozent unerwartet hoch.

Foto: SZ-Infografik

„Ich bin total erleichtert, jetzt kann es am Montag sofort mit der Arbeit weitergehen“, sagt Lehnert. In der Gemeinde gebe es viele Projekte, die er weiterführen könne. Herausforderer Weber, der mit Gattin Iris ins Rathaus gekommen war, beglückwünschte Lehnert zur gewonnenen Wahl und sagte: „Ich wünsche dir alles Gute für deine zukünftige Arbeit“. Es sei schade, dass es für ihn nicht gereicht habe, dennoch bereue er seine Kandidatur nicht. „Das war eine Erfahrung fürs Leben, die ich nicht missen möchte“, sagt Weber über den Wahlkampf.

Der 53-jährige gelernte Zerspanungsmechaniker aus Körprich ging mit seiner Kandidatur ein hohes politisches Risiko ein. Er ist seit 2011 Ortsvorsteher in seinem Heimatort. Wegen der Bürgermeisterkandidatur hatte sich der Sozialdemokrat diesmal nicht mehr für den Ortsrat aufstellen lassen.

Knapp 100 Besucher mussten in der ehemaligen Nalbacher Turnhalle im Rathaus bis 22 Uhr warten, ehe das Ergebnis der Bürgermeisterwahl durch Wahlleiter Martin Wörner bekannt gegeben wurde. Bereits kurz nach 19 Uhr erschien Lehnert alleine in der ehemaligen Turnhalle. „Ich bin ziemlich nervös, möchte die Wahl aber unbedingt gewinnen, um das fortzusetzen, was ich begonnen habe“, sagt Lehnert. Bei Bekanntgabe des Wahlergebnisses umarmten sich Lehnert und dessen Gattin Heike sowie Tochter Florence-Christin, die inzwischen ebenfalls ins Rathaus gekommen waren, sichtlich erleichtert.

Mehr von Saarbrücker Zeitung