Befragung zur Internetnutzung läuft

Befragung zur Internetnutzung läuft

Die Gemeinde Nalbach führt derzeit eine Umfrage zum Thema Internet durch. Der Bedarf und die Unterversorgung mit breitbandigen Internetanschlüssen soll erfasst werden, um dann einen entsprechenden Anbieter zu finden.

Die aktuelle Versorgung von Nalbach und Bilsdorf mit Internet ist nicht zufriedenstellend. Viele Bewohner beklagen dort Downloadgeschwindigkeiten von teilweise weit unter zwei Megabit. Jetzt unternimmt die Gemeindeverwaltung einen neuen Anlauf, um schnellere und leistungsfähigere Breitbandinternetanschlüsse in beide Ortsteile zu bekommen. Im ersten Schritt wurden Fragebögen an alle Privathaushalte und Gewerbetreibende verschickt. Darin kann angekreuzt werden, ob ein schnellerer Internetanschluss grundsätzlich benötigt und falls ja, welche Downloadgeschwindigkeit gewünscht wird. Auf dem Fragebogen werden Downloadgeschwindigkeiten von sechs, 16 oder 50 Megabit zur Auswahl gestellt. Außerdem sieht der Fragebogen eine Abfrage vor, ob ein schnellerer Internetzugang für private oder gewerbliche Zwecke benötigt wird. Die Gemeinde Nalbach führt die Umfrage in Zusammenarbeit mit der saarländischen Breitbandberatungs- und Koordinierungsstelle (BBKST) durch. Ziel ist es, den Bedarf und die Unterversorgung mit breitbandigen Internetanschlüssen zu erfassen, um danach einen Anbieter für die flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet zu finden. Der ergänzte Fragebogen ist bis Dienstag, 4. November, an die Gemeinde Nalbach zurückzugeben. Sämtliche Angaben werden laut Aussage der Gemeinde Nalbach vertraulich behandelt und nur anonymisierte Informationen an Dritte weitergegeben. Eine Bedarfsmeldung ist auch online möglich.

breitbandausschreibungen.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung