| 20:15 Uhr

Morgen Aktionstag in Schwalbach

Bürgermeister Eberhard Blaß, Hartmann Sebastian, Leiter der Altenpflegeschule, und Seniorenmoderatorin Anja Wrona (von links) stellen das Programm zum Aktionstag vor. Foto: Theobald
Bürgermeister Eberhard Blaß, Hartmann Sebastian, Leiter der Altenpflegeschule, und Seniorenmoderatorin Anja Wrona (von links) stellen das Programm zum Aktionstag vor. Foto: Theobald
Schwalbach. "Wie will ich leben, wenn ich älter bin?" - diese Frage steht im Mittelpunkt des Aktionstages "Zukunft des Alterns - Altern der Zukunft", zu dem die Gemeinde Schwalbach am morgigen Freitag, 8. Mai, von neun bis 17 Uhr einlädt Von SZ-Mitarbeiterin Heike Theobald

Schwalbach. "Wie will ich leben, wenn ich älter bin?" - diese Frage steht im Mittelpunkt des Aktionstages "Zukunft des Alterns - Altern der Zukunft", zu dem die Gemeinde Schwalbach am morgigen Freitag, 8. Mai, von neun bis 17 Uhr einlädt. Organisiert wird der Thementag von der Seniorenmoderatorin der Gemeinde, Anja Wrona und der BFW-Altenpflegeschule Schwalbach, unter Leitung von Hartmut Sebastian. Welche Gestaltungsaufgaben und Herausforderungen ergeben sich mit Blick auf den demografischen Wandel? Die Menschen werden älter, Anja Wrona spricht von der "Gesellschaft des langen Lebens". Jeder für sich sollte daher anfangen, die Zukunft seines Alterns selbst zu gestalten. Der Aktionstag richtet sich auch an "die Generation, die in den 50er und 60er Jahren geboren ist", wie die Seniorenmoderatorin meint. Es müsse das Bewusstsein in der Öffentlichkeit für die Probleme der alternden Gesellschaft gestärkt werden, erklärte Bürgermeister Eberhard Blaß. "Eine Gemeinde muss auch für Menschen über 70 Jahren attraktiv sein, muss Angebote und Einrichtungen haben, die ich auch mit dem Rollator oder Rollstuhl erreichen kann", erklärt Hartmut Sebastian. Die Gemeinde müsse aber auch die Angebote für Familien ausbauen, die Kaufkraft müsse im Ort bleiben, der Ortskern selbst gestärkt und das Ehrenamt gefördert werden. Diese und andere Beispiele zählten die Organisatoren des Aktionstages als mögliche Potenziale auf.




Auf einen BlickDer Aktionstag "Zukunft des Alterns - Altern der Zukunft", am Freitag, 8. Mai, beginnt um neun Uhr im Gemeindesaalbau in Schwalbach. Von 9.30 bis zehn Uhr begibt sich der Journalist Heinrich Kalbfuss auf einen Gedankenspaziergang, von zehn bis 10.45 Uhr heißt es in einer Gesprächsrunde: "Ältere zwischen Engagement und Unruhestand". Von 11.15 bis 12 Uhr wird über Wohnmodelle der Zukunft gesprochen, von 12.15 bis 13 Uhr über Alzheimer: "Was bleibt, wenn ich mich vergesse." In der Altenpflegeschule an der Alberoschule in Schwalbach geht es am Nachmittag mit verschiedenen Vorträgen weiter. In der Mittagspause von 13 bis 14.30 bietet "Omas Küche" Gefüllte mit Sauerkraut an. Anmeldung unter Telefon (06834) 571 160. hth