1. Saarland
  2. Saarlouis

Mehrere Verstöße gegen die Corona-Verordnung in einem Shisha-Cafe in Saarlouis

Mehrere Verstöße gegen Verordnung : Shisha-Café muss nach Corona-Kontrolle schließen

Der Betreiber wie auch die Gäste zeigten sich äußerst uneinsichtig.

(up) Ein Shisha-Café in Saarlouiser Stadtteil Fraulautern musste am Samstag umgehend schließen, nachdem bei einer Kontrolle mehrere Verstöße gegen die Corona-Verordnung festgestellt worden waren.

Wie die Polizei in Saarlouis berichtet, kam abends ein Hinweis, dass sich in dem Shisha-Café mehrere Personen aufhalten würden. Das bestätigte sich: Nicht nur der Betreiber, der sich „gegen die polizeilichen Maßnahmen verbal zur Wehr setzen wollte und sich vollkommen uneinsichtig zeigte“, wie es heißt, war da. Sondern auch noch zwölf weitere Personen, die alle in Frankreich wohnen und die allesamt gegen die derzeit gültige Regelung verstießen. Auch die Besucher des Cafes zeigten sich größtenteils uneinsichtig, heißt es weiter.

Sowohl gegen den Betreiber als auch gegen alle Besucher des Cafes wurden entsprechende Anzeigen eingeleitet, teilte die Polizei mit.