Sieben Personen in Quarantäne Neuer Corona-Fall am BBZ in Lebach

Kreis Saarlouis · Nachdem vor kurzem erst eine Person an der Bildungseinrichtung positiv auf das Coronavirus getestet wurde, musste das Kreisgesundheitsamt in Saarlouis nun erneut für mehrere Personen eine Quarantäne anordnen. Zudem wurden zwei Fälle im Landkreis bekannt, bei denen sich Personen mit der hochansteckenden Delta-Variante aus Indien angesteckt haben.

Das Berufsbildungszentrum (BBZ) in Lebach.

Das Berufsbildungszentrum (BBZ) in Lebach.

Foto: Martina Kirsch

Erneut wurde am Berufsbildungszentrum (BBZ) in Lebach ein Corona-Fall registriert. Wie das Kreisgesundheitsamt am Freitagnachmittag mitteilte, musste für sieben weitere Personen eine Quarantäne angeordnet werden, nachdem zuvor an der Bildungseinrichtung eine Person positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Erst am Donnerstag musste das Kreisgesundheitsamt vier Personen in Quarantäne schicken, nachdem am BBZ eine Person positiv getestet wurde.

Zudem wurden am Freitag im Landkreis wieder fünf neue Corona-Fälle registriert, die Zahl der akuten Fälle sank aber auf 83. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 25,76 (Vortag: 23,7). Die meisten Fälle gibt es demnach in Schwalbach, wo derzeit 21 Personen mit dem Corona-Virus nachweislich infiziert sind. In der Kreisstadt Saarlouis gibt es derzeit 20 Fälle, in Lebach 13.

Auch wurden am Freitag sechs weitere Fälle bekannt, in denen sich Personen mit einer der neuen Corona-Varianten angesteckt haben. Bei zwei davon handelt es sich um die Variante B.1.617, die zuerst in Indien nachgewiesen wurde, und dort für einen Großteil der Neuinfektionen verantwortlich ist. Auch hierzulande warnen Forscher davor, dass sich die sogenannte Delta-Mutante vermehrt ausbreiten könnte. Bei den anderen vier Fällen handelt es sich demnach um die britische Variante B.1.17.

Die Zahl der Impfungen stiegt zum Beginn der zweiten Wochenhälfte dagegen weiterhin an, insgesamt 106 066 Impfungen wurden demnach bisher im Impfzentrum West durchgeführt. Die Zahl der Personen mit vollständigem Impfschutz stieg derweil um 919 auf nunmehr 41 561.

Diese Zahlen hat das Saarlouiser Gesundheitsamt ermittelt. Die Inzidenzwerte des Robert-Koch-Instituts (RKI), nach denen sich die Bundesnotbremse richtet, können abweichen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort