1. Saarland
  2. Saarlouis

Lucie-Bolte-Preis geht an Axel Gressner

Lucie-Bolte-Preis geht an Axel Gressner

Dillingen/Aachen. Die in Dillingen/Saar ansässige Lucie-Bolte-Stiftung hat den mit 10 000 Euro dotierten Lucie-Bolte-Preis 2008 an Professor Axel Gressner vom Universitätsklinikum Aachen verliehen

Dillingen/Aachen. Die in Dillingen/Saar ansässige Lucie-Bolte-Stiftung hat den mit 10 000 Euro dotierten Lucie-Bolte-Preis 2008 an Professor Axel Gressner vom Universitätsklinikum Aachen verliehen.Ausgezeichnet wurde Gressner für seine bahnbrechenden Entdeckungen auf dem Gebiet der Leberfibrose- und Zirrhoseentstehung, zum Proteoglykan-Stoffwechsel sowie zur Pathobiochemie der Lebersternzelle. Der 65-jährige Preisträger stammt aus Apolda in Thüringen und ist Lehrstuhlinhaber für Klinische Chemie und Pathobiochemie und Direktor des gleichnamigen Instituts am Universitätsklinikum Aachen. Die Lucie-Bolte-Stiftung ist 1980 vom Saarwellinger Unternehmer Erich Bolte im Gedenken an seine wenige Jahre zuvor an einer Leberkrankheit verstorbene Ehefrau Lucie Bolte gegründet worden. Die Stiftung hat die Aufgabe, hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Leberzirrhose und des Leberkoma, materiell und ideell durch die jährliche Vergabe des "Lucie-Bolte-Preises" zu würdigen. Der Lucie-Bolte-Preis zeichnet international renommierte Leberforscher aus und ist heute die höchste Auszeichnung auf dem Gebiet der Leberforschung in Deutschland. red