Löschbezirke schließen sich zusammen

Löschbezirke schließen sich zusammen

Wallerfangen. In ihrer Hauptversammlung haben die Feuerwehrleute aus Ihn/Rammelfangen und Leidingen beschlossen, die beiden Löschbezirke Ihn/Rammelfangen und Leidingen zum neuen Löschbezirk Ihn/Leidingen/Rammelfangen zusammenzuschließen. Nach Anhörung des Kreisbrandinspekteurs, wie dies gesetzlich vorgesehen ist, wurde der Antrag auf eine Fusion gestellt

Wallerfangen. In ihrer Hauptversammlung haben die Feuerwehrleute aus Ihn/Rammelfangen und Leidingen beschlossen, die beiden Löschbezirke Ihn/Rammelfangen und Leidingen zum neuen Löschbezirk Ihn/Leidingen/Rammelfangen zusammenzuschließen. Nach Anhörung des Kreisbrandinspekteurs, wie dies gesetzlich vorgesehen ist, wurde der Antrag auf eine Fusion gestellt. Einstimmig sprachen sich die aktiven Kräfte, aber auch Bürgermeister und Wehrführer, für die Zusammenlegung aus. Damit waren die Zukunftssorgen des Löschbezirks Leidingen vom Tisch. Dem Löschbezirk fehlten Führungskräfte, zumal auch der bisherige Löschbezirksführer Alois Tasch in die Altersabteilung wechselt. Die Führung des alten Löschbezirks Ihn/Rammelfangen erklärte sich bereit, auch den neuen Löschbezirk weiter zu leiten. Somit wurde Bernhard Heck zum Löschbezirksführer und Volker Bauer zu seinem Stellvertreter ernannt. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung