1. Saarland
  2. Saarlouis

Limbach hat das schwerste Programm

Limbach hat das schwerste Programm

Limbach. Es wird immer enger für den SV Limbach/Dorf in der Fußball-Landesliga Südwest. Die in diesem Jahr noch sieglosen Kicker aus dem Schmelzer Gemeindeteil liegen nach der 1:3-Niederlage beim Tabellenschlusslicht Sportfreunde Rehlingen nur noch zwei Punkte vor dem Vorletzten FV Siersburg und drei Zähler vor Rehlingen

Limbach. Es wird immer enger für den SV Limbach/Dorf in der Fußball-Landesliga Südwest. Die in diesem Jahr noch sieglosen Kicker aus dem Schmelzer Gemeindeteil liegen nach der 1:3-Niederlage beim Tabellenschlusslicht Sportfreunde Rehlingen nur noch zwei Punkte vor dem Vorletzten FV Siersburg und drei Zähler vor Rehlingen. Und der SVL hat das schwerste Restprogramm der Mannschaften im Abstiegskampf. Die Elf von Trainer Alfons Ludwig trifft am kommenden Sonntag, 18. Mai, zu Hause auf den Tabellendritten FV Diefflen und muss am letzten Spieltag beim Spitzenreiter SV Bübingen ran. Rehlingen spielt bei Viktoria Hühnerfeld und zu Hause gegen die SG Noswendel/Wadern. Siersburg hat am Sonntag um 15 Uhr ein Heimspiel gegen den ASC Dudweiler und kickt am letzten Spieltag beim 1. FC Schmelz. "Unsere letzte Chance zu punkten ist ganz klar am Sonntag gegen Diefflen, denn in Bübingen wird wohl nichts zu holen sein. Ich hoffe, dass Rehlingen keinen Punkt mehr holt, aber Siersburg wird wohl noch drei Zähler einfahren", erklärt Limbach-Dorfs Libero Steven Lambert. "Dieses Jahr gibt es ja im Abstiegskampf viele Fragezeichen, dass ist eine komische Konstellation", sagt Lambert. Eine Frage ist, ob der FSV Hemmersdorf aus der Verbandsliga absteigt. Ist dies nicht der Fall, wird es in der Landesliga Südwest nur einen Absteiger geben. Wenn Hemmersdorf absteigt und der Zweite der Landesliga Südwest das Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Verbandsliga gewinnt, gibt es ebenfalls nur einen Absteiger. Verliert aber der Zweite der Landesliga Südwest das Entscheidungsspiel und steigt zudem Hemmersdorf aus der Verbandsliga ab, wird es zwei Vereine erwischen, die aus der Landesliga Südwest in die Bezirksliga West absteigen. Ein weiteres Fragezeichen ist, ob der VfR Saarbrücken wegen Finanzproblemen zwangsabsteigen muss (wir berichteten). Danach sieht es derzeit aber nicht aus, da die Kicker aus der Landeshauptstadt noch keine Insolvenz angemeldet haben. sem