1. Saarland
  2. Saarlouis

Letzte große Hürde für die HG Saarlouis II auf dem Weg zum Titel?

Letzte große Hürde für die HG Saarlouis II auf dem Weg zum Titel?

Saarlouis. Es könnte die letzte große Hürde auf dem Weg zum Titel werden, wenn die Saarlandliga-Handballer der HG Saarlouis II an diesem Samstag, 19.30 Uhr, in der Saarlouiser Steinrauschhalle auf den TBS Saarbrücken treffen. Vier Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung des Tabellenführers auf den schärfsten Verfolger HSG Nordsaar drei Punkte

Saarlouis. Es könnte die letzte große Hürde auf dem Weg zum Titel werden, wenn die Saarlandliga-Handballer der HG Saarlouis II an diesem Samstag, 19.30 Uhr, in der Saarlouiser Steinrauschhalle auf den TBS Saarbrücken treffen. Vier Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung des Tabellenführers auf den schärfsten Verfolger HSG Nordsaar drei Punkte. Vier Zähler trennen die Grün-Weißen vom Gegner TBS. Das Hinspiel beim Tabellendritten hatte Saarlouis deutlich mit 36:28 gewonnen. Nach einer starken Vorrunde leistete sich die Mannschaft von Trainer Dirk Mathis dann aber drei bittere Niederlagen. Erst dadurch kam Verfolger Saarbrücken wieder ins Rennen und schnupperte Morgenluft. Mit dem Heimsieg gegen Nordsaar zeigte das Team von Trainer Marcus Simowski zuletzt, dass es seine Titelhoffnung noch nicht aufgegeben hat. Doch bei einem Heimsieg der HGS wäre der Traum der vom Spielerpotential her vielleicht stärksten Saarlandliga-Mannschaft endgültig ausgeträumt. "Es ist ein richtungweisendes Spiel. Das ist wahr", sagt HG-Trainer Mathis. Nordsaar-Trainer Manfred Wegmann wird deutlicher: "Bei einem Saarbrücker Sieg könnte es noch mal spannend werden. Sollte Saarlouis aber gewinnen, ist die Meisterschaft wohl entschieden." Für den Liga-Neuling HC Überherrn, derzeit Tabellensechster, geht es nach drei Niederlagen in Folge darum, seine Fans mal wieder mit Punkten zu verwöhnen. Ob das Team von Spielertrainer Jürgen Messner sich schon vollständig von der derben 24:34-Abfuhr beim Tabellenachten Saarpfalz II erholt hat, wird sich am Sonntag, 19 Uhr, beim TV Altenkessel zeigen. Der ist derzeit Neunter. Der HC Dillingen/Diefflen (Siebter) tritt am gleichen Tag bereits um 17.30 Uhr beim SV Zweibrücken II (Tabellenvierter) an. In der Saarlandliga der Frauen empfängt der Tabellendritte HC Schmelz am Sonntag, 16.45 Uhr, Kellerkind TV Altenkessel.ros