| 13:03 Uhr

Kriminalität
Wachsamkeit verhindert zwei Diebstähle

Auf Taschen hat es eine 21-jährige Diebin in Lebach abgesehen
Auf Taschen hat es eine 21-jährige Diebin in Lebach abgesehen FOTO: dpa / Arno Burgi
Lebach. Viel kriminelle Energie und wenig Erfolg an einem Tag für eine 21-Jährige.

Ziemlich viel kriminelle Energie in kurzer Zeit hat eine 21-Jährige am Mittwoch in Lebach an den Tag gelegt. Zunächst versuchte sie umn 11.45 Uhr, im Bus von Marpingen nach Lebach nach einem Portemonnaie zu greifen, das sich in der Arbeitstasche des Fahrer befand. Der bemerkte die Frau und erkannte sie wieder, weil sie, so der Polizeibericht, vor rund zehn Tagen dasselbe schon einmal versucht habe. Er schlug die Hand der jungen Frau weg, wenig später war die Polizei da. Die fand noch fünf Gramm Haschisch und ließ die Frau wieder gehen. Um 15.15 Uhr lief die Frau in einem Uhren- und Schmuckgeschäft am Lebacher Bahnhof auf. Dort bezahlte sie zuerst eine Halskette mit einem offensichtlich gefälschten 50-Euro-Schein. Danach benutzte sie die Kundentoilette und stahl aus einer im Vorraum stehenden Handtasche den Geldbeutel. In der Toilette nahm sie 80 Euro aus der Tasche. Als die Besitzerin der Handtasche den Diebstahl des Geldbeutels bemerkte und die Beschuldigte darauf ansprach, versuchte sie zu flüchten. Das konnte die Bestohlene zusammen mit einem Passanten verhindern. Bei der erneuten polizeilichen Durchsuchung fanden sich in der Unterwäsche 165 Euro in Scheinen.


(we)