Workshop für Frauen zur Selbständigkeit in Lebach

Workshop für Frauen : Als Gründer sollen sich Frauen trauen

Workshop der Netzwerkstelle „Frauen im Beruf“ zeigt in Lebach, wie der Weg in die Selbstständigkeit gelingen kann.

Die Netzwerkstelle „Frauen im Beruf“ – FiB bei der Arbeitskammer des Saarlandes bietet einen Workshop „Unternehmenslustig?“ – Selbstständigkeit als berufliche Perspektive“ am Samstag, 1. Februar, von 14 bis 17 Uhr, bei Anne Treib (Buch und Papier), Am Markt 20, in Lebach an.

In dem Workshop sollen gründungsinteressierte Frauen in ihrer Entscheidungsfindung unterstützt werden. Es geht darum, sich mit den persönlichen Ressourcen auseinanderzusetzen, die im Rahmen einer Existenzgründung relevant sind.

Referentin ist Brigitte Kräußling, erfolgreiche Unternehmerin, Coach, Trainerin, Existenzgründungsberaterin.

Anne Treib als erfolgreiche Unternehmerin wird über ihren Werdegang, Motivation und Entwicklung bis heute berichten.

Die Netzwerkstelle „Frauen im Beruf“ – FiB bei der Arbeitskammer des Saarlandes hat folgende Aufgaben und Ziele: Das Saarland hat im bundesweiten Vergleich einen deutlichen Aufholbedarf bei der Erwerbsbeteiligung von Frauen. Diese sind trotz erheblicher Verbesserungen in den letzten Jahrzehnten immer noch weniger häufig erwerbstätig als im Bundesgebiet. Hinzu kommt ein höherer Anteil an „Mini-Jobberinnen“ im Saarland. Frauen in dieser Beschäftigungsform gehen ein höheres Risiko bei der eigenen Existenzsicherung und nicht zuletzt für ihre Altersversorgung ein. Geringer ausgeprägt ist außerdem die Neigung, eigene Existenzgründungen zu wagen.

Vor diesem Hintergrund wurde daher als Teil des „Zukunftsbündnisses Fachkräfte Saar“ seitens des Wirtschaftsministeriums 2017 die Netzwerkstelle „Frauen im Beruf“ (FiB) geschaffen. Die Netzwerkstelle ist bei der Arbeitskammer des Saarlandes angesiedelt. Sie wird von Mechthild Kartes geleitet, die den Workshop leitet. Die FiB dient in Fragen der Aufnahme einer Erwerbstätigkeit und bei Gründungsfragen als Ansprechpartnerin für die Frauen und als Netzwerkorganisatorin für die verschiedenen Akteure.

Die Netzwerkstelle „Frauen im Beruf“ FiB wird über das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes (MWAEV) durch Landesmittel/ESF sowie aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Weitere Kooperationspartner der Veranstaltung sind die Saarland Offensive für Gründung (SOG), die Wirtschaftsförderung des Landkreises Saarlouis, die Stadt Lebach und die Diakonie Saar/regionale Beratungsstelle „Frau und Beruf“ des Landkreises Saarlouis (Ansprechpartnerin Galina Wilhelm.

Die Teilnahme an dem Workshop ist kostenlos. Die Plätze sind begrenzt.

Mechthild Kartes (links) leitet die Netzwerkstelle „Frauen im Beruf“, Abteilung Gesellschaftspolitik. Gemeinsam mit Gertrud Schmidt, Referatsleiterin Frauen- und Gleichstellungspolitik, und Ralf Becker, Referatsleiter Unternehmenspolitik, gründete sie die Netzwerkstelle in St. Wendel 2017. Foto: Sarah Konrad

Anmeldung bis 28. Januar bei Mechthild Kartes, Tel. (06 81) 4 00 53 20 oder mechthild.kartes@arbeitskammer.de