„Wir können noch viele Punkte holen“

„Wir können noch viele Punkte holen“

In einem Fünf-Satz-Krimi zwangen die Volleyballerinnen des TV Lebach am Samstag die TSV Stadecken-Elsheim in die Knie und sicherten sich vor eigenen Fans die ersten Punkte in der Regionalliga Südwest. Nachdem die Theelstädterinnen den ersten Satz mit 27:25 knapp gewonnen hatten, gaben sie in der Sporthalle Lebach die Sätze zwei und drei mit 22:25 und 22:25 ab und gerieten mit 1:2 in Rückstand. Mit Janina Herrmann, Kim Kirchner und Rebecca Klein fehlten im TV-Aufgebot krankheitsbedingt drei Spielerinnen - und das merkte man. "Die Abstimmung Mitte-Angriff mit Zuspiel und die Chancenverwertung waren nicht optimal", monierte TV-Trainer Philipp Betz.

Zwei Wochen nach dem 0:3-Auftakt gegen den SC Klarenthal drohte die zweite Heimspiel-Schlappe, aber diesmal fand Lebach rechtzeitig in die Spur zurück. Eine starke Leistung attestierte Betz Elena Weißhaar. "Unsere Libera hat toll gespielt", lobte er. Im Vergleich zum ersten Match sei die Annahme später stabiler, der Einsatz der Spielerinnen größer und die Angaben sicherer gewesen, stellte Betz fest. Folgerichtig ging der vierte Satz mit 25:17 an sein Team. Im letzten Durchgang mobilisierten die Saarländerinnen alle Kräfte und feuerten sich gegenseitig an. "Hier haben wir gezeigt, welche kämpferische Leistung wir bringen können", kommentierte Weißhaar den 15:13-Erfolg zum hart erarbeiteten Tiebreak-Sieg.

Mit Blick auf die kommende Partie bei der TGM Mainz-Gonsenheim (Samstag, 16 Uhr) und den weiteren Saisonverlauf sieht die Libera Steigerungspotenzial: "Wenn wir mehr Konstanz und Stabilität in unser Spiel bringen, können wir noch viele Punkte holen."

Zum Thema:

Hintergrund In der Oberliga RPS der Männer erwartet der TV Saarwellingen nach der 0:3-Niederlage in Guldenthal am Samstag, 19 Uhr, in der Sporthalle am Schäferpfad den TV Bliesen II. Die VSG Saarlouis feierte beim Schlusslicht Etzbach einen 3:0-Erfolg und hat am Samstag, 18 Uhr, die TS Germersheim in der Kreissporthalle Saarlouis zu Gast. Die VSG-Damen haben ihre Oberliga-Heimpremiere gegen den FC Wierschem mit 3:2 gewonnen und treten am Samstag um 19 Uhr beim VfL Oberbieber an. ros

Mehr von Saarbrücker Zeitung