Werkstätten für Behinderte spielen um die Fußball-Meisterschaft

Werkstätten für Behinderte spielen um die Fußball-Meisterschaft

Die saarländische Fußball-Meisterschaft der Werkstätten für behinderte Menschen wird in diesem Jahr erstmals auf dem Naturrasen des Lebacher Stadions ausgetragen. Am Donnerstag, 22.

Mai, treten neun Mannschaften im Gruppenmodus gegeneinander an. Gespielt wird in Siebener-Teams über den halben Platz; ein Match dauert 15 Minuten.

Das Turnier beginnt gegen 10 Uhr und endet gegen 14 Uhr mit dem Finale. Titelverteidiger ist die Mannschaft des WZB Spiesen. Aber auch die Kicker der Reha GmbH in Lebach, betreut von Mitarbeiter und Saarliga-Torhüter Georg Müller, möchten gut abschneiden. Es ist dem Engagement Müllers zu verdanken, dass das Turnier in diesem Jahr in die Theelstadt vergeben wurde. Stadt und Fußballverein FV Lebach unterstützen die Veranstaltung. Die Sportler und ihre Betreuer freuen sich auf viele Zuschauer und neue Begegnungen.

Bei dem Turnier geht es nicht allein um den Sieg und die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft im Herbst, sondern auch um einen unvergesslichen Tag und eine schöne Gelegenheit, Mannschaftsgeist zu entwickeln und gemeinsam den Spaß am Fußball auszuleben.