| 20:12 Uhr

Wenn der Maharadscha seine Schatzkiste öffnet

Lebach. Die Grundschule der Nikolaus-Groß-Schule in Lebach und der Friedrich-Bödecker-Kreis veranstalteten eine Lesung mit dem Schriftsteller Tino. Die Lesung begann mit einer lustigen Vorstellungsrunde. Tino forderte die Kinder auf, ihn mit Fragen zu löchern

Lebach. Die Grundschule der Nikolaus-Groß-Schule in Lebach und der Friedrich-Bödecker-Kreis veranstalteten eine Lesung mit dem Schriftsteller Tino. Die Lesung begann mit einer lustigen Vorstellungsrunde. Tino forderte die Kinder auf, ihn mit Fragen zu löchern. Sofort gingen viele Hände in die Höhe: "Wie alt bist du? Welches Auto fährst du? Wie bist du Schriftsteller geworden? Hast du Kinder?" Geduldig und humorvoll gab Tino den Kindern Auskunft. Er erzählte auch, mit welchen anderen Schriftstellern er schon gearbeitet hat. So mit Cornelia Funke ("Die Wilden Hühner") und Michael Ende ("Die Unendliche Geschichte"). Spannend wurde es, als Tino seine Schatzkiste öffnete und sich als Maharadscha verkleidete. Er erzählte, was ihm im Urwald von Indien passiert ist. Farbenfroh schilderte er seine Erlebnisse mit dem Blutegel am Bein, den Affen in der Urwaldhütte und dem kleinen Dorf, in dem er die Schule besucht hatte. Auch die Dias von seiner Reise begeisterten die Kinder. Als Tino aus seinem neuesten Buch "Der Elefant im Klassenzimmer" (Geschichten aus Indien) vorlas, waren Begeisterung, aber auch Betroffenheit gleich groß. Nikolaus-Groß-Schule, Lebach