Wenn aus dem Geburtstag Weihnachten wird

Wenn aus dem Geburtstag Weihnachten wird

Im Haus mit der Hausnummer 4 in Landsweiler ist der Heilige Abend ein besonderer Tag, aber „einfach nur schön und sehr entspannt.“ Abends treffen sich Nina und Dominik Gerstner und Melanie Breuer zum Absacker.

An Heiligabend ist bei den drei Freunden Nina und Dominik Gerstner sowie Melanie Breuer in Landsweiler volles Haus: Denn hinter der Tür der Hausnummer 4 wird nicht nur Weihnachten gefeiert, sondern auch der Geburtstag von Dominik Gerstner. "Die Hälfte des Tages ist seinem Geburtstag gewidmet", erzählt seine Frau Nina Gerstner. Morgens gibt es einen Brunch mit Familie und Freunden, "die relativ zahlreich kommen". Mit rund 25 Besuchern sind dann die beiden Wohnungen, die der Gerstners im Erdgeschoss und die der langjährigen Freundin Melanie Breuer im ersten Stock, schnell voll.

Irgendwann wird dann aus dem Geburtstag langsam, aber sicher Weihnachten . "Das wird gegen halb fünf eingeläutet", erzählt Melanie Breuer, "wir singen dann 'Es ist ein Ros' entsprungen' und andere Lieder." Immer mit dabei sind einige Freunde , "wir haben schon mit der Gitarre da gesessen und gemeinsam gesungen", erinnert sich Nina Gerstner. Erst danach löst sich die Geburtstagsgesellschaft auf - und auch die drei Freunde verteilen sich dann.

Denn den Heiligen Abend verbringt jeder bei seinen Eltern mit ganz eigenen Traditionen. "Bei uns gibt es immer gepökelte ausgebeinte Halskoteletts und selbst gemachte Remouladensoße", erzählt Nina Gerstner. Außerdem bringt sie zur Christmette das Friedenslicht in die Lebacher Kirche - denn Kirche gehört für sie an Weihnachten dazu. Melanie Breuer verzichtet auf die Kirche, aber nicht auf das weihnachtliche Standardessen: "Bei uns gibt es gefülltes Hähnchen, ich mache immer die Vorspeise und meine Schwester das Dessert." Während Melanie Breuer zu ihren Eltern nur wenige Häuser weit gehen muss, fahren Nina Gerstner bis Steinbach und ihr Mann bis Körprich.

Abends kommen die drei Freunde dann wieder zusammen und lassen ihr Heiligabend gemeinsam mit einem Absacker ausklingen. "Der Tag ist einfach nur schön und sehr entspannt", mein Nina Gerstner. Aktuell hat ihr Mann viel Stress mit seiner Doktorarbeit, "aber der Weihnachtsgeburtstag findet trotzdem statt". Und da legt sie auf eine Sache Wert: "Dominik kriegt zwei Geschenke, und ich achte darauf, dass das Geburtstagsgeschenk nicht in Weihnachtspapier eingepackt ist." Melanie Breuer, Dominik und Nina Gerstner (von links) vor dem Haus mit der Hausnummer 4 im Lebacher Stadtteil Landsweiler . Foto: Barbara Scherer

Mehr von Saarbrücker Zeitung