| 20:26 Uhr

Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Aschbach
Wehr-Nachwuchs stellt sich vor

Die Jugendfeuerwehr Aschbach bereitet sich auf den Berufsfeuerwehrtag vor.
Die Jugendfeuerwehr Aschbach bereitet sich auf den Berufsfeuerwehrtag vor. FOTO: Hubert Schön
Aschbach. Jugendfeuerwehr Aschbach gibt Kindern und Jugendlichen Einblicke in ihre Arbeit.

Die Jugendfeuerwehr Aschbach stellt sich im Zuge ihres Berufsfeuerwehrtages vor, der am 14. und 15. April stattfindet. Die Kinder und Jugendlichen besetzen hierbei 24 Stunden lang die Feuerwache und bestreiten wie ihre großen Vorbilder der Berufsfeuerwehr Übungen, Unterricht, Sport, Gerätepflege und natürlich auch Einätze (Übungseinsätze). Ziele dieser Veranstaltung sind in erster Linie die feuerwehrtechnische Ausbildung, Spaß, Aktionen und die Förderung der Kameradschaft untereinander. Im Zuge dieses Tages bietet die Feuerwehr Jungen und Mädchen ab acht Jahren die Möglichkeit, Einblicke in die Arbeit der Jugendfeuerwehr zu erhalten und auch aktiv an Übungen und Einsätzen teilnehmen zu können. Die Jugendfeuerwehr Aschbach besteht zurzeit aus 20 Mitgliedern.


Im Sommer 2016 wurden in der Stadt Lebach drei Vorbereitungsgruppen für Kinder von sechs bis acht Jahren gegründet – die Kinderfeuerwehr. Im Löschbezirk Aschbach erhalten momentan zwölf Kinder in dieser Gruppe spielerisch erste Einblicke in die Feuerwehr und werden so auf den Einstieg in die Jugendfeuerwehr vorbereitet. „Man kann wirklich stolz auf das Engagement der Kinder, Jugendlichen und Betreuer unserer Jugendfeuerwehr sein“, erzählt Löschbezirksführer Hubert Schön, „denn diese sichern die Zukunft unseres Löschbezirkes“.

So konnte die Feuerwehr Aschbach in den letzten vier Jahren 18 Helfer aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Wehrdienst übernehmen. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr veranstalten neben den regelmäßigen Übungen und dem Berufsfeuerwehrtag auch noch weitere interessante und aktionsreiche Aktivitäten. So zählen ein alljährliches Zeltlager, eine Fahrradtour, Schwimmen, Sport, oder nur ein gemütlicher Grillabend zu den vielen Angeboten. Im Vordergrund aller Veranstaltungen stehen der Spaß und die Kameradschaft. Zudem werden auch alle Grundlagen der Feuerwehrarbeit in die Jugendarbeit integriert. Alle Kinder von sechs bis 16 Jahren sind eingeladen, um an diesem Tag mitzuwirken.

Ansprechpartner für die Jugendwehr: Andreas Kreutzer. Für die Kinderwehr: Ramona Schirra. Für die aktive Wehr: Hubert Schön.