Wechsel an der Spitze des Ortsrates Knorscheid

Ortsrat Knorscheid : Bösen neue Ortsvorsteherin von Knorscheid

Melanie Bösen (CDU) ist neue Ortsvorsteherin von Knorscheid. Somit gibt es im kleinsten Lebacher Stadtteil, zu dem auch Hoxberg gehört, seit 45 Jahren wieder einen personellen Wechsel an der Spitze des Ortsrates.

Paul Brück (CDU) hatte dieses Amt seit 1974 inne. In der konstituierenden Sitzung des neuen Ortsrates kandidierte der pensionierte Lehrer nicht mehr als Ortsvorsteher, bleibt aber Mitglied in dem Gremium.

Zum stellvertretenden Ortsvorsteher wurde Rainer Fries (CDU) gewählt. Die CDU errang bei den Wahlen im Mai 76 Prozent der gültigen Wählerstimmen und die SPD 24 Prozent. Auf einem niedrigen Niveau lag die Wahlbeteiligung mit 57 Prozent. Nur 180 von 316 Wahlberechtigten in Knorscheid und Hoxberg beteiligten sich an der Ortsratswahl.

Die Sitzverteilung im neuen Ortsrat bleibt mit sieben Mandaten für die CDU und zwei für die SPD gegenüber der vorangegangenen Wahl unverändert. Allerdings konnte die SPD lediglich einen der beiden ihnen zustehenden Sitze besetzen. Der neue Knorscheider Ortsrat: CDU: Melanie Bösen, Rainer Fries, Sonja Gottfried, Mirko Birro, Maik Kunze, Anja Perduka, Paul Brück. SPD: Hildegard Mattes.